DATAKOM: XML macht Electronic Data Interchange für alle interessant

Neuer EDI-Standard bedeutet Impuls für E-Commerce

Wien (OTS) - EDI - Electronic Data Interchange - ist keineswegs
tot, wie manche denken. Im Gegenteil: Der neue Internet-Standard XML (Extensible Markup Language) erweitert die Möglichkeiten von EDI beträchtlich. DATAKOM AUSTRIA bietet umfassende Lösungen an, die XML auch als Standard für EDI integrieren.

"XML wird nicht EDI ablösen, sondern vielmehr die Durchführung von EDI nachhaltig verändern. XML wird der neue Standard von EDI und als solcher den Standard EDIFACT kurzfristig ergänzen und längerfristig ablösen", erklärt Mag. Christa Bock, Produktmanagerin EDI-Solutions von DATAKOM AUSTRIA beim "XML - The Event" am 16. Mai im Palais Auersperg in Wien.

EDI noch nicht flächendeckend

In den 15 Jahren seit der Einführung von EDI hatte sich die Technologie nur schleppend verbreitet. Große Unternehmen, vor allem Global Players, tauschen Geschäftsdaten auf Basis von EDI aus. Doch das Gros der Unternehmen führt den Datenaustausch auf konventionelle Art durch. Der Grund sind die häufig hohen Implementierungskosten. Eine weitere Ursache: Der Standard EDIFACT ist sehr starr und basiert auf herkömmlichen Technologien. Außerdem ist es nie gelungen, sich auf einen allgemein gültigen Standard zu einigen. Vielmehr ist man heute mit einer Vielzahl von länder- und branchenspezifischen Unterstandards konfrontiert.

DATAKOM AUSTRIA bietet zukunftsorientierte Lösungen

Der wesentliche Vorteil von XML ist, daß es sowohl von Maschine als auch Mensch gelesen werden kann. Dadurch werden auch jene Handelspartner erreicht, die die Verarbeitung der Daten wie Bestellungen oder Rechnungen nicht automatisiert durchführen. "XML eröffnet die Chance, EDI der breiten Masse an Unternehmen zugänglich zu machen", erläutert die DATAKOM Produktmanagerin. "Der elektronische Handel generell wird sich durch die Möglichkeiten von XML noch stärker entwickeln."

Ein Musterbeispiel für die ideale Verbindung zwischen modernen E-Commerce-Plattformen und klassischem EDI ist databiz von DATAKOM. databiz ist eine B2B e-commerce Lösung zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Vor allem ist es eine Plattform für Business Communities. Neben zahlreichen Möglichkeiten der gemeinsamen Geschäftsabwicklung können Firmen ihre Waren auch in Katalogen anbieten. Die daraus generierten Online-Bestellungen der databiz-Partner werden im XML-Format an das EDIswitch System der DATAKOM gesendet. Da die gängigen Warenwirtschaftssysteme noch über keine XML-Schnittstellen verfügen, wandelt die DATAKOM die Bestellung in eine EDIFACT Nachricht um und stellt es dem Warenwirtschaftssystem zur Verfügung. Daraus entsteht ein vollautomatisierter Geschäftsprozeß.

XML macht EDI für Unternehmen jeder Größe möglich

Derzeit befindet sich die Informationstechnolgie noch in der Anfangsphase von XML/EDI. Es gilt nun vor allem einen globalen Standard zu finden. Dieser wird zwar auf EDIFACT aufbauen, muß jedoch auch mit anderen EDI-Standards in Einklang gebracht werden. Dadurch ergibt sich gleichzeitig die Chance, "EDI-Altlasten" abzubauen.

Besonders Klein- und Mittelbetriebe sowie Neueinsteiger setzen derzeit auf XML-Lösungen. Auch all jene Unternehmen, die bisher mit dem klassischen EDI Daten ausgetauscht haben, müssen sich nun mit XML-Lösungen beschäftigen. Als Abhilfe bietet DATAKOM eine Schnittstelle für alle Zugangswege und Formate. Neben der Konvertierung aller klassischen EDI-Standards wie EDIFACT, ANSIX.12, VDA oder ODETTE wandelt die DATAKOM bereits jetzt XML-Dateien in EDI-bzw. Inhouse-Formate um. Die Verbindung zu EDIswitch kann über alle gängigen Netze und Protokolle (FTP, OFTP; TCP/IP, SMTP) erfolgen.

Mit dem Web Access Modul ist auch der gesicherte Zugang über das Internet, ohne Software, möglich. Damit kann nicht nur der Versand bzw. Empfang durchgeführt werden; der Sender kann sich damit auch über den Versandstatus seiner Datei informieren. Selbstverständlich bietet EDIswitch auch das sogenannte forms-based EDI. Hier kann mit Hilfe von Formularen auch händisch eine EDI-Nachricht erzeugt werden. Besonders vorteilhaft ist diese Methode für kleine Firmen ohne elektronische Verarbeitungsmöglichkeit der Daten.

Weitere Informationen:
EDI-Illustrationen auf Anfrage elektronisch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Werner Buhre,
Kommunikation, Datakom Austria GmbH
Wiedner Hauptstraße 73, 1040 Wien
Tel.: (01) 501 45-247,
E-Mail: werner.buhre@datakom.at
http://www.datakom.at
http://atropolis.at
http://dataweb.datakom.at
http://a-sign.datakom.at

Mag. Christa Bock,
Produktmanagement EDI-Solutions,
Datakom Austria GmbH
Tel.: (01) 501 45-668,
E-Mail: christa.bock@datakom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS