Gesundheit/Spitäler/Vortrag

"Leistungs- oder Kostenmanagement im Krankenhaus?" Vortragsveranstaltung mit Prof. Kappler

Dornbirn (VLK) - Die Leistungsorientierte Krankenanstaltenfinanzierung (LKF) ist Aufhänger für eine Vortragsveranstaltung am Freitag, 19. Mai 2000 im Hotel
Martinspark in Dornbirn. Auf Einladung der Vorarlberger Landesregierung und der Stadt Dornbirn spricht der
Innsbrucker Universitäts-Professor Ekkehard Kappler zum Thema "Leistungs- oder Kostenmanagement im Krankenhaus?". ****

Laut Vorarlbergs Gesundheitsreferent Landesrat Hans-Peter
Bischof hat "die Einführung der LKF das Spannungsfeld
zwischen den Ansprüchen der medizinischen Leistungsqualität einerseits und den ökonomischen Anforderungen des
Gesundheitswesens stärker in den Vordergrund gerückt".
Bischof erwartet sich "einen aufschlussreichen Vortrag eines ausgewiesenen Experten und im Anschluss eine anregende
Diskussion".

Professor Kappler ist seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung von Controlling und Organisationskultur an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität
Innsbruck. In seinen Forschungsschwerpunkten weist er reiche Erfahrung im Krankenhaus-Management auf.

In seinem Referat wird Professor Kappler auf der Grundlage
seiner praktischen Erfahrung vor allem darauf eingehen, ob Kostenmanagement und Leistungsmanagement bzw.
Qualitätssicherung im Krankenhaus ein Widerspruch sind. Dabei
wird er auch provokante Fragen ansprechen: Wird mit der LKF
die Qualität der Krankenversorgung im Spital sinken? Werden wirklich viele unsinnige Kosten im Krankenhaus verursacht,
und kann mit der LKF "die Luft herausgelassen" werden?
Sollten nicht eher Leistung und Qualität "gemanaged" werden
als die Kosten?
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL