Hauptschule Groß Gerungs wurde umgebaut

Investitionen von 50 Millionen Schilling

St. Pölten (NLK) - Rund zweieinhalb Jahre war die Hauptschule Groß Gerungs (Bezirk Zwettl) eine Baustelle: Heute konnte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll das umgebaute und sanierte Gebäude eröffnen, das Ende der 60er Jahre seinen Betrieb aufgenommen hat. Um 50 Millionen Schilling wurden u.a. ein Physiksaal, Informatikräume, eine Bücherei und eine Sport- und Mehrzweckhalle zugebaut. Die Schule hat die Schwerpunkte Berufs- und Wirtschaftsorientierung, teilweise ist Englisch die Unterrichtssprache. Landeshauptmann Pröll betonte, dass im Bildungswesen nicht gespart werden dürfe. Die Schulen hätten die Aufgabe, Fakten und Werte zu vermitteln. Durch den großen Umbau habe man außerdem zahlreiche Arbeitsplätze in der Region sichern können. Der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates, Adolf Stricker, meinte, Österreichs Schulsystem gehöre zu den besten der Welt. Niederösterreichs Schüler würden auch international durch ausgezeichnete Leistungen hervorragen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK