"Neues Volksblatt" Kommentar: "Falle" (Von Walter Salzmann)

Ausgabe vom 13. 5. 2000

LINZ (OTS) - Belgiens Außenminister Michel will die Chefs von SPÖ, Grünen und Liberalen zu Gesprächen einladen. Dass der Scharfmacher gegen die Wiener Bundesregierung die Liberalen zur Oppositionspartei erhebt, ist die eine Sache. Dass er nur mit der Opposition reden will, ist eine weitere. Wohl die bedeutende ist dabei die, was denn der Herr in Brüssel mit seinem jüngsten Winkelzug bezwecken will. Möglich ist, dass Michel lediglich weiter im Gespräch bleiben will. Möglich ist auch, dass Michel vom Ausland aus jede österreich-interne Annäherung in Bezug auf einen nationalen Schulterschluss torpedieren will. Möglich ist schließlich, dass er sich SPÖ, Grüne und LIF offiziell zu Verbündeten im Kampf gegen die österreichische Bundesregierung machen will. Fest steht, dass Michel trotz Einladung der Opposition keinen Deut von seiner bisherigen Anti-Regierungs- und somit Anti-Österreich- Haltung abweichen will. Möglich ist somit, dass sich für Gusenbauer, Van der Bellen und Köck eine Falle auftun könnte. Plädieren sie in Brüssel klar und deutlich für ein Ende der Sanktionen und erreichen nichts, ernten sie in Österreich lediglich ein müdes Lächeln. Schlagen sie sich auf die Seite Michels, könnten sie glatt zu "Vaterlandsverrätern" gestempelt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782

Neues Volksblatt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/OTS