ARBÖ: Unwetter sorgen im oberösterr. Seengebiet für Behinderungen.

Schritttempo auf der A1, B166 nach Murenabgang gesperrt.

Wien (ARBÖ) - So schön es im Osten derzeit noch ist, in Oberösterreich wüten derzeit Frühlingsgewitter. Heftige Niederschläge ziehen sich vom Hallstätter See über Vorchdorf bis nach Amstetten.

Auf der A1, Westautobahn, mussten Autos gezwungenermaßen im Schritttempo fahren, um sich der gefährlichen Situation anzupassen. Zwischen Vorchdorf und Steyrermühl gaben manche Autofahrer auf und fuhren auf den Pannenstreifen um das Ende des Gewitters abzuwarten.

Nach den heftigen Niederschlägen musste die B166, Paß Gschütt Bstr., zwischen Gosau und Gosaumühle für die Zeit der Aufräumungsarbeiten nach einem Murenabgang gesperrt werden.

Laut eines Sprechers der Autobahngendarmerie sollte man sich auf die Witterung einstellen und wenn möglich zusätzliche Lichtquellen einschalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Matthias Eigl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR