Karriere mit Lehre bei F & P Dach Fleischmann & Petschnig

Klagenfurt (OTS) - In einer herzlich gelungenen Feier wurden
gestern Nachmittag bei F&P Dach Fleischmann & Petschnig drei Lehrlinge der eigenen Firma und zwei Lehrlinge der Parnterfirma Eder, Völkermarkt, in den Gesellenstand entlassen. Als fertige Dachdecker und Spengler - jeder der Lehrlinge absolviert zwei Gesellenprüfungen - haben alle einen fixen Arbeitsplatz bei F&P.

Im neuen EDV-Schulungsraum der Firma F&P Dach Fleischmann & Petschnig empfingen die frischgebackenen Gesellen am Donnerstag um 16.00 Uhr die Facharbeiterreife. Ein Schieferhammer, der F&P-Ausbildungspaß und eine Urkunde sind die äußerlichen Insignien dieses ersten Berufsabschlusses.

Wie Mag. Otmar Petschnig in seiner Freisprechrede betonte, ist die Facharbeiterreife gleichwertig mit dem Maturaabschluß von AHS-Absolventen zu setzen. Was den Verdients betrifft, leben Facharbeiter heute sogar durchwegs besser als Maturanten.

Mit der offiziellen Freisprechfeier, bei der auch die Eltern der Lehrlinge anwesend waren, setzt F&P gleichzeitig auch für seine anderen jungen Mitarbeiter ein Zeichen, das das Ansehen des ausgebildeten Facharbeiters hebt.

F&P ist mit derzeit 48 Lehrlingen in 7 Niederlassungen einer der größten Lehrlingsausbildner Kärntens. Bei insgesamt 250 Mitarbeitern wird jeder fünfte bei F&P zur Zeit zum Facharbeiter ausgebildet. Für AK-Präsident Quantschnig ist F&P ein Musterbeispiel an Ausbildungseinsatz. Wo andere Firmen über Facharbeitermangel nur klagen, setzt F&P Zeichen für die Zukunft.

Die Qualifikationen, die sich die Lehrlinge bei F&P erwerben, sind vielfältig: In Zusammenarbeit mit der Partnerfirma Eder in Völkermarkt, können sie über das Handwerk des Dachdeckers und Spenglers hinaus auch Erfahrungen in der industriellen Produktion verbunden mit dem Spenglerhandwerk sammeln.

Das Lehrlingsausbildungsprogramm bei F&P setzt auch was die Investitionen betrifft Maßstäbe: Eine eigens eingerichtete Lehrwerkstätte und das eigene Werkzeug ab dem ersten Tag steht ihnen zur Verfügung. Karl Kuchler, Lehrwerkstättenleiter bei F&P, kann unter solchen Umständen voll Enthusiasmus in die Zukunft blicken. Zumal auch die Industrie, bei der Freisprechfeier vertreten durch Ing. Heinz-Jörg Zwachte der Firma Eternit, diesen Einsatz schätzt und fördert. Das Material von Eternit fordere geradezu Handwerker, ohne ihr Wissen und ihre Erfahrung gäbe es heute kein Eternit.

Die fünf "Jung-Gesellen", Christoph Schneider und Bernhard Sadnik der Firma Eder, Ivo Milic, Rene Rabitsch und Martin Göschl von F&P markierten ihre Facharbeiterreife durch einen behauenen Schiefer auf der "Ahnentafel der Lehrwerkstätte". Das Annageln des Schiefers mit ihrem Namen war gleichzeitig die Feuertaufe der neuen Gesellen und wurde vom Publikum dementsprechend beklatscht.

Pressefotos zur Freisprechfeier und aktuelle Fotos der Firma sind bei Foto Martins und in der Phrasea-Fotodatenbank MA(r)T abrufbar (Tel: 0664 2343 689).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Karl Kuchler
Lehrwerkstättenleiter bei F&P
Rosentalerstrasse 87, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/21655 21

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS