AVISO: Vortrag und Podiumsdiskussion: Hilfe für Opfer von Gewalt in der Familie

Mittwoch, 17. Mai, 18.00 Uhr, Fish & Orange

Wien (OTS) Am kommenden Mittwoch, dem 17. Mai 2000, um 18.00 Uhr finden ein Vortrag zum Thema "Pilotprojekt Traumastation Klinikum Nord/Hamburg" sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema "Hilfe für Opfer von Gewalt in der Familie" statt. Die VerterterInnen der Medien sind zu dieser Veranstaltung sehr herzlich eingeladen. ****

Jede fünfte Frau wird tagtäglich Opfer einer Gewalttat. Die Frauen leiden nicht nur unter dem Gewaltakt selbst, sondern besonders auch an den psychischen und körperlichen Folgen der Tat. Rasche und umfassende Hilfe für Gewaltopfer ist deshalb eine zentrale Forderung im Bereich Opferschutz. In der Traumastation Hamburg werden traumatisierte Patientinnen erfolgreich psycho- und sozialtherapeutisch behandelt. Die Wiener SPÖ-Frauen verlangen im Rahmen ihrer Kampagne "Stopp! Keine Gewalt" die Einrichtung einer solchen Traumastation in einem Wiener Krankenhaus.

In der Podiumsdiskussion am Mittwoch soll dieses Thema näher erörtert werden.

Es diskutieren:
Dr. Andrea Moldzio (Leiterin der Traumastation am Klinikum Nord Hamburg Ochsenzoll)
Andrea Brem (Wiener Frauenhäuser)
Dr. Karin Spacek (Frauennotruf)
Univ.Profl. Dr. Beate Wimmer-Puchinger (Frauengesundheitsbeauftragte der Stadt Wien)

Moderation: LAbg. Martina Ludwig
(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

c/o Ecker & Partner
Tel. (01) 59932-14
Mag. Angelika Svoboda

SPÖ-Frauen Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW