Seminar: "Verpackung - Was kann sie? Was muss sie können?

Wien (PWK) - Die Verpackung dient nicht nur dem Schutz des Produktes, sie ist auch Träger für Konsumenteninformationen, sie muss maschinentauglich, logistikgerecht, wiederverwendbar oder verwertbar und preiswert sein. Sie hat zahlreichen rechtlichen Normen zu entsprechen und soll darüber hinaus ein ansprechendes Design haben.

Zum Thema "Multifunktionalität der Verpackung" veranstaltet der Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie am 27./28. Juni 2000 ein Seminar in Rust. Die 1 ½ tägige Veranstaltung behandelt die Themenblöcke

+ Verpackung & Produkt
+ Verpackung & Umwelt
+ Verpackung & Maschine
+ Verpackung & Logistik
+ Verpackung & Verbraucher
+ Verpackung & Design

Als Vortragende konnten Vertreter von Behörden, aus der Verpackungs-und Logistikwirtschaft, von Verpackungsinstituten und Konsumentenorganisationen gewonnen werden. Das Seminar richtet sich an alle Experten aus Entwicklungs-, Einkaufs-, Produktions-, Marketing-, Rechts- und Umweltabteilungen.

Das Programm sowie nähere Informationen erhalten Sie bei Andreas Rothen (Tel: 01/713 15 05, e-mail: a.rothen@lebensmittel.wk.or.at). (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FV Nahrungs- und Genussmittelindustrie
Wolfgang Singer
Tel.: (01) 712212114
Fax: (01) 712212135
w.singer@lebensmittel.wk.or.ate-mail: presse@wkoe.wk.or.atWirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK