Straßenbau/L 51/Gorbach

Laternser Straße gegen Muren sichern Landesregierung fasste Baubeschluss

Laterns (VLK) - Durch entsprechende Baumaßnahmen soll die
Laternser Straße (L 51) gegen künftige Rutschungen und Muren gesichert werden. Ziel ist es laut Straßenbaureferent Landesstatthalter Hubert Gorbach, "die Straße zu
stabilisieren und die darunter liegenden Anwesen von der
Gefahr durch Schlammlawinen zu befreien". ****

Vorgesehen ist, einen rund 300 Meter langen Abschnitt der
Straße durch den Bau von zwei Durchlässen samt entsprechender Auffangbecken zu sichern. Gorbach: "Genau dieses Straßenstück
ist auf Grund der heftigen Niederschläge zu Pfingsten 1999
durch Murenabgänge verschüttet worden. Durch den jetztigen
Ausbau soll diese Gefahr künftig gebannt sein."

Auf Antrag von Landesstatthalter Gorbach hat die
Vorarlberger Landesregierung auf ihrer letzten Sitzung den Baubeschluss gefasst. Die Kosten für die vorgesehenen
Baumaßnahmen sind mit 3,45 Millionen Schilling (251.000 Euro) veranschlagt. Mit Baubeginn ist frühestens zu Ende Mai zu
rechnen, bis August/September dieses Jahres sollen die
Arbeiten abgeschlossen sein.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL