"Vom Detektiv mit dem Skalpell zur High-Tech-Wissenschaft"

Gerichtsmedizin im Umbruch

Wien (OTS) - Die klassische Gerichtsmedizin hat in den letzten 30 Jahren einen enormen Wissenszuwachs erfahren und befindet sich heute weltweit in einem technischen, aber auch organisatorischen Umbruch. High Tech Ausrüstung und immer feinere Analysemethoden, sowie die Implementation des Qualitätsmanagements und der Akkreditierung nach ISO / EN 17025 sind moderne Werkzeuge der einstigen Detektive mit dem Skalpell geworden, die es gestatten, das Netz einer sicheren Beweisführung zur Verbrechensaufklärung immer engmaschiger und sicherer zu weben.

Privatdozent Dr. med. Manfred Hochmeister,
Institut für Rechtsmedizin, Universität Bern,

informiert über diesen wichtigen Beitrag der forensischen Wissenschaften zur öffentlichen Sicherheit.

AM 19. Mai 2000
UM 10.00 Uhr
IN der Oesterr. Nationalbibliothek,
Kamineum, Wien 1, Josefsplatz 1 (Platzmitte)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mag. Michael Sika
Präsident des KSÖ

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium Sicheres Österreich
c/o Bundesministerium für Inneres
Alexander Hirschfeld
Generalsekretär
Tel.: (01) 531 26/2236

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS