ots Ad hoc-Service: CTS EVENTIM AG <DE0005470306>

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

(ots Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung

Quartalsbericht 1/2000

CTS Eventim AG auf Erfolgskurs

14,4 Prozent Umsatzsteigerung / Internetanteil steigt rasant / Neue Verträge mit führenden Veranstaltern und Kooperationen für moderne Vertriebswege / Neukundengewinnung steigt um 150 Prozent

München, 12. Mai 2000. Die CTS Eventim AG, führendes Unternehmen bei der Vermarktung von Tickets für Konzert-, Theater- und Sportveranstaltungen und seit 1. Februar am Neuen Markt notiert, hat im ersten Quartal 2000 alle beim Börsengang angekündigten Umsatz- und Ertragsziele erreicht. Wie der Vorstandsvorsitzende Klaus-Peter Schulenberg im Quartalsbericht mitteilt, erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 7,5 Mio. DM, das ist ein Plus von 14,4 Prozent gegenüber Vorjahr (6,5 Mio. DM). Das Bruttoergebnis vom Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr durch den Einsatz der neuen Vertriebssoftware auf 34 Prozent verbessert werden, obwohl das Quartalsergebnis 1/99 durch Großprojekte - wie z.B. die Tournee von Marius Müller-Westernhagen - überdurchschnittlich erfolgreich war. Neben dem soliden Wachstum des Basisgeschäftes über klassische Vorverkaufsstellen trug vor allem die dynamische Entwicklung des Internet zum Erfolg bei. In den ersten drei Monaten konnte der Auftragseingang im Internet um über 400 Prozent gesteigert werden. Zur Zeit beträgt der Anteil am Gesamtumsatz lediglich 4 Prozent. Schulenberg: "Hier liegen unsere großen Chancen. Alleine im ersten Quartal hatten wir rund 470.000 Zugriffe auf unsere Internetseite." Insgesamt konnte CTS im ersten Quartal die Anzahl der Neukunden um 150 Prozent steigern.

Auch die Bilanzzahlen entsprechen den Planungen zum Börsengang: Im ersten Quartal 2000 lag das Konzern-EBIT (operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und außerordentlichem Ergebnis) bei minus 2,719 Mio. DM, das EBITDA (EBIT vor Abschreibungen) bei minus 1,535 Mio. DM.

Gute Perspektiven

Sehr optimistisch beurteilt der Vorstand die Aussichten für das Gesamtjahr. Traditionell gilt das zweite Halbjahr als umsatzstark in der Unterhaltungsindustrie: Beim ersten Quartal ist der CTS-Vorstand deshalb in der Planung von einem Umsatzanteil von lediglich 15 Prozent am Jahresumsatz ausgegangen. Klaus-Peter Schulenberg: "Wir werden unsere Ziele im Jahr 2000 erreichen und erwarten einen Gesamtumsatz von 47 Mio. DM."

Einen wesentlichen Beitrag zum Wachstum werden neue Kooperationen leisten, u.a. mit der Materna Information & Kommunikations AG in Dortmund. Durch neue Technologien wie Mobile Commerce, WAP und SMS wird insbesondere das Internet- Geschäft zusätzlich verbessert. Im zweiten Quartal wird darüber hinaus eine bereits im Dezember 1999 unterzeichnete Kooperation mit der Deutschen Bank realisiert: Durch die Inbetriebnahme neuer Kioskterminals in den Filialen der Deutschen Bank mit der CTS-Software sollen insbesondere im dritten und vierten Quartal zusätzliche Umsätze generiert werden. Außerdem konnte der Vorstand neue Verträge mit renommierten Konzertveranstaltern abschließen, u.a. für die Tourneen von Bon Jovi im Sommer oder Peter Maffay im Herbst. Schulenberg: "Unsere Perspektiven sind glänzend. Durch gezielte Akquisitionen in Deutschland und Europa sowie durch nationale und internationale Kooperationen werden wir unseren Marktanteil weiter steigern und CTS Eventim AG zum größten Freizeitportal in Europa entwickeln."

Für weitere Informationen: Hermann Zimmermann, Engel & Zimmermann AG, Agentur für Wirtschaftskommunikation Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, 82131 Gauting Tel. 089/89 35 633, Fax: 089/89 39 84 29 Email: info@engel-zimmermann.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08