Neuwahlen der Gemeinderäte:

Auch Götzendorf, Gutenbrunn, Nappersdorf-Kammersdorf

St.Pölten (NLK) - Nach Payerbach und St.Egyden am Steinfeld
(Bezirk Neunkirchen), Weikendorf (Bezirk Gänserndorf) und Zillingdorf (Bezirk Wiener Neustadt) haben sich auch die Mandatare von Götzendorf an der Leitha (Bezirk Bruck an der Leitha), Gutenbrunn (Bezirk Zwettl) und Nappersdorf-Kammersdorf (Bezirk Hollabrunn) für Neuwahlen entschieden. Die Gemeinderatswahlen "außer der Reihe" werden jedoch erst im Herbst stattfinden.

In Götzendorf an der Leitha haben neun Gemeinderäte der ÖVP ihre Mandate zurückgelegt. Der Mandatsstand nach der Wahl am 2. April: Die ÖVP erhielt neun Mandate, die SPÖ auch neun, die FPÖ ein Mandat. Der Bürgermeister ging an die SPÖ, worauf die ÖVP zurücklegte. In Gutenbrunn haben sieben Gemeinderäte der SPÖ und ein Mandatar der ÖVP zurückgelegt. Der Mandatsstand nach der Wahl am 2. April: Acht Mandate der ÖVP, sieben Gemeinderäte der SPÖ. Der Bürgermeister ging an die ÖVP. In Nappersdorf-Kammersdorf haben neun Gemeinderäte der ÖVP ihre Mandate zurückgelegt. Hier waren nach der Wahl zehn Gemeinderäte der ÖVP, fünf der SPÖ, einer der FPÖ, zwei einer Bürgerliste und eines der SP-Liste vertreten. Der Bürgermeister ging aber an die SPÖ.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK