Vishay gibt den Zeichnungskurs für den Börsengang bekannt

Malvern, Pennsylvania (ots-PRNewswire) - Vishay Intertechnology
Inc. (NYSE: VSH) kündigte den Börsengang mit 5.800.000 Stammaktien zum Zeichnungspreis von $73,50 je Aktie an.

Von den angebotenen Aktien werden 5.500.000 Aktien von Vishay und 300.000 von verkaufswilligen Aktionären angeboten. Vishay hat dem Emissionskonsortium die Option eingeräumt, weitere 870.000 Stammaktien zum Zeichnungskurs zu erwerben, um etwaige Überzeichnungen abzudecken. Es wird davon ausgegangen, dass die gesamten Nettoeinkünfte für Vishay aus dem Börsengang nach Abzug des Abschlages für das Emissionskonsortium und dessen geschätzten Kosten $388,5 Millionen betragen. Vishay wird keine Einnahmen aus dem Verkauf der Stammaktien der verkaufswilligen Aktionäre erhalten. Vishay wird jedoch ungefähr $5,0 Millionen erhalten, die den Gesamtpreis für die Ausübung der Aktienoptionen darstellen, durch die die verkaufswilligen Aktionäre ihre Aktien erwerben werden.

Die Firma beabsichtigt, die Nettoeinkünfte aus dem Börsengang dafür zu verwenden, einen Teil der Verbindlichkeiten zurückzuzahlen, die aufgrund ihres langfristigen revolvierenden Kredits ausstehen.

Merrill Lynch & Co., Bear, Stearns & Co. Inc., die Donaldson, Lufkin & Jenrette Securities Corporation und Needham & Company Inc. werden das Emissionskonsortium für die Tranche in den Vereinigten Staaten sein. Merrill Lynch International, Bear, Stearns International Limited, Donaldson, Lufkin & Jenrette International und Needham & Company Inc. werden das Emissionskonsortium für die internationale Tranche sein.

Die Aktien werden gemäß der bei der Securities and Exchange Commission (SEC - US-Börsenaufsicht) eingereichten Bilanz angeboten, die am 13. April 2000 für rechtswirksam erklärt wurde. Diese Pressemeldung stellt kein Angebot zum Verkauf der Wertpapiere oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der Wertpapiere dar. Die Wertpapiere dürfen auch nicht in einem rechtlichen Geltungsbereich verkauft werden, in dem das Angebot, die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots oder der Verkauf vor der Registrierung oder der Einstufung der Wertpapiere nach dem Wertpapierrecht des rechtlichen Geltungsbereichs ungesetzlich wäre.

Die endgültige Fassung der Beilage zum Börsenprospekt für das Wertpapierangebot und des Börsenprospekts selbst erhalten Sie von:
The Prospectus Department, Merrill Lynch & Co., World Financial Center, 5th Fl., North Tower, New York, NY 10281, oder von einem der anderen Unternehmen im Emissionskonsortium. Diese Unterlagen wurden auch bei der Securities and Exchange Commission eingereicht und sind im Internet auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov erhältlich.

Vishay, ein Fortune 1000 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von $ 1,8 Mrd. im Jahre 1999, ist der größte US-amerikanische und europäische Hersteller von passiven elektronischen Bauelementen (Widerstände, Kondensatoren, Induktoren) und ein bedeutender Hersteller diskreter Halbleiter (Dioden, Optoelektronik, Transistoren), IrCDs (Infrared Communication Devices) und integrierten Schaltungen für Netz- und Analogschalter. Die Bauelemente des Unternehmens werden in einer Vielzahl von Industriezweigen in aller Welt für die Herstellung von Produkten eingesetzt. Vishay hat seinen Hauptsitz in Malvern, Pennsylvania, und beschäftigt über 20.000 Mitarbeiter in 64 Produktionsstätten in den USA, Mexiko, Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Portugal, der Tschechischen Republik, Ungarn, Israel, Taiwan, China und den Philippinen. Vishay ist im Internet unter www.vishay.com zu finden.

ots Originaltext: Vishay Intertechnology Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Richard N. Grubb, Executive Vice President und Chief Financial Officer, oder Robert A. Freece, Senior Vice President, Vishay Intertechnology, Tel. (USA) 610-644-1300

Website: http://www.vishay.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE