Hohe Landesauszeichnung für Propst Fürnsinn

LH Pröll: Autorität, ohne autoritär zu sein

St.Pölten (NLK) - Eine der höchsten Landesauszeichnungen, das Goldene Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich, überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute im NÖ Landhaus dem Abt des Augustiner-Chorherrenstiftes Herzogenburg, Propst Maximilian Fürnsinn. Er würdigte Fürnsinn als herausragende Priesterpersönlichkeit, die mit Herz und Hirn die Botschaft des Herrn vermittelt, als großen Niederösterreicher, der auch der Landespolitik immer mit Rat, Hilfe und Unterstützung zur Seite steht, und als liebenswerten, humorvollen Menschen, mit Charisma. Abt Fürnsinn sei in einer oft orientierungslosen Zeit ein Vorbild, das glaubwürdig Orientierungshilfe biete, eine Autorität im besten Sinn des Wortes, ohne autoritär zu sein.

In seinen Dankesworten regte Propst Maximilian Fürnsinn an, die niederösterreichischen Stifte einzuladen, als traditionelle Stätten der Begegnung Zukunftsgespräche zu führen. Über Niederösterreich hinaus sollte eine Achse Preßburg-Wien-Brünn als europäische Top Ten-Region angestrebt werden.

Namens der Diözese St.Pölten gratulierte Weihbischof Dr. Heinrich Fasching, der die gute Zusammenarbeit mit den acht Stiften hervorhob, namens der Stadt Herzogenburg Bürgermeister Landtagsabgeordneter Anton Rupp.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK