Svihalek startet die Saison der Wiener Umweltmeile

Für die Woche der Wiener Umweltmeile haben sich 1.200 Kinder angemeldet

Wien, (OTS) Umweltstadtrat Fritz Svihalek hat am Dienstag zum Auftakt des Saisonstarts des Betriebes auf der Wiener Umweltmeile den an der Woche der Wiener Umweltmeile teilnehmenden Schülern einen Besuch abgestattet. Svihalek wies im Rahmen eines
Fototermines neuerlich auf die Wichtigkeit seiner vor 1 ½ Jahren ins Leben gerufenen Initiative hin. Svihalek betonte, mit dieser Initiative "Freiluftausstellung" eine einzigartige Begegnung zu schaffen, wo die Bevölkerung dieser Stadt forschend, besinnlich oder spiele-risch dem Thema Umwelt näher kommen kann.
Gleichzeitig, so formulierte Svihalek, be-deute die Umweltmeile
für die Wiener Bevölkerung einen Ort der Erholung und Entspannung sowie auch der aktiven Freizeitbeschäftigung.****

Die Highlights der heurigen Saison sind

o Bilder Galerie

Die neue Ausstellung ist dem Thema "Bionik" - Biologie & Technik
- gewidmet: Phäno-mene aus dem Tier- und Pflanzenreich werden einer gelungenen technischen Umsetzung gegenübergestellt.
o Ausstellung Nationalpark DonauAuen 2000

Eine vor allem bildhafte Präsentation der typischen Lebensräume dieses Gebietes, die ein-lädt, diese einzigartige Landschaft am Rande der Großstadt Wien doch selbst einmal im Rahmen einer der Exkursionen der Magistratsabteilung 49 bzw. "Green Tours" des Vereins Grüne Insel zu besuchen.
o NationalparkBoot

Die schelle Verbindung bringt Sie direkt in den Nationalpark Donau/Auen vor den Toren unserer Stadt. Anmeldungen unter der Telefonnummer 02249/2353 von Montag bis Freitag von 7.30 bis
15.30 Uhr.
o AquaScope - Ausstellung im Glashaus

Öffnungszeiten: von 1. Mai bis 26. Oktober täglich von 15 bis
19 Uhr
Sechs spannende interaktive Objekte - Pantograph, Wasser-Jo-Jo, Wasseradern, Lautloser Wasserstrahl, Wasser-Wah-Wah und
Aquabryll - machen Wasser als "Künstler", "Artist" und "Schausteller" erlebbar. In unserem Alltag ist Wasser
vornehmlich ein nützliches Me-dium. Wasser wird durch Rohrleitungen gepresst, fließt aus Leitungen, wird in Kanälen ge-führt, verrichtet Arbeit. Sobald es jedoch frei fließen kann, findet es zu seinen eigenen, manchmal unglaublichen Bewegungen zurück.

Workshops im AquaScope für Schulklassen und im Rahmen der Familientage von WienXtra.

Ausgehend von den Objekten der Ausstellung werden die physikalischen Phänomene, die den Objekten zu Grunde liegen, anschaulich vermittelt und begreifbar gemacht. Ganz besonders spannend wird es, wenn die Kinder zu erkennen beginnen, wie leicht auch Analogien zu den physikalischen Vorgänge im Alltagsleben entdeckt werden können!

Nähere Informationen und Anmeldungen: Verein Grüne Insel Tel.: 523 62 22/729

SummerEvents

Für die Sommermonate Juli und August sind kleine kulturelle Abendveranstaltungen auf der Piazetta beim Glashaus geplant!

1.200 Kinder nehmen an den Workshops und Exkursionen an der Wiener Um-weltmeile bis kommenden Freitag teil

o AquaScope Ausstellung im Glashaus

Sechs Objekte, die Augen und Ohren überraschen und einladen zu bleiben und auszupro-bieren.
o DNS-Express

In jeder Kulturpflanze steckt Geschichte. Die Wegwarte zum Beispiel ist Urmutter einer unserer Salate. Was der Mensch
daraus gemacht hat, finden wir heute in den Gemüserega-len der Supermärkte. Noch mehr Wissenswertes über alte Kulturpflanzen auf der Wiener Umweltmeile!
o BilderGalerie "Bionik - Biologie & Technik"

Faszinierende Vergleiche und erstaunliche Beispiele, wie wir nie aufhören werden, aus der Tier- und Pflanzenwelt zu lernen.
o Donaustrand/Nationalpark DonauAuen (betreut von einem Förster

der Magistratsab-teilung 49)
Wien ist die einzige Großstadt Europas mit einem Nationalpark. Die Umweltmeile ist vom Nationalpark DonauAuen nur zwölf Kilometer entfernt. Was es dort zu sehen und erleben gibt, davon erzählt in vielen Bildern die neue Ausstellung "Nationalpark DonauAuen 2000". Wie es am Donaukanal vor mehr als 150 Jahren ausgesehen hat, das vermittelt der "Donaustrand" - eine Sandbank mitten in der Stadt.
o Wasserspielplatz (Erfahrungsstation nach Hugo Kükelhaus)

Dämme bauen, Kanäle graben und Seen fluten - Pritscheln ohne Ende können kleine und große Kinder auf Wiens erstem Wasserspielplatz: Der Spielbach lädt ein, physikalische Phänomene eines Flusses zu ergründen. Strömungs-bilder entstehen,

wenn das Wasser vom Brunnen von Kinderhand gelenkt wird.
Apropos: Wirbel machen ist für Kinder ganz normal. Umso eifriger drehen sich die Kurbeln am Was-serzylinder und bringen erstaunliche Wasserwirbel hervor.
o Kaktus Kids: "W.U.M."

..."und komm´ zur Wiener Umweltmeile mit!" singen die Kids des Grüne-Insel-Talente-pools "Kaktus Kids" in einem ihrer ersten Songs auf der ersten CD "W.U.M."
o Verabschiedung mit Blumen vom Wiener Stadtgartenamt
(Schluss)hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847, Handy: 0664/44 13 703
e-mail: las@guv.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK