Farthofer: Natura 2000 - LR Wolfgang Sobotka traut sich nicht vor den Vorhang

Sobotka von Beginn der Arbeiten an völlig ahnungslos

St. Pölten, (SPI) - "Seit einigen Wochen ist Finanzlandesrat Wolfgang Sobotka in Sachen Natura 2000-Fahrplan für Niederösterreich sehr ahnungslos unterwegs. Nun hat sich auch seine Landtagskollegin Hinterholzer angehängt - ebenso ahnungslos. Unterwegs sind sie nun beide - und zwar in einer ausgesprochen törichten Kampagne in der versucht werden soll, einerseits nachweisbare Sachverhalte umzukehren und andererseits absolut unhaltbare Schuldzuweisungen zu treffen. Das törichte Verhalten von Sobotka gipfelte sogar in seine Weigerung, an einer ursprünglich geplanten gemeinsamen Pressekonferenz von LHStv. Dr. Bauer und LR Mag. Sobotka am kommenden Donnerstag, in der die Fortschritte der Arbeitsgruppe zur Gebietsreduzierung der Natura 2000 Gebiete - mit den Wissenschaftlern und Fachleuten - präsentiert werden, teilzunehmen. LR Sobotka hatte keinen Termin "frei" - er will offensichtlich nicht vor den Vorhang, um sich nicht zu blamieren. Nun findet die Pressekonferenz eben ohne ihn statt", kommentiert SP-LAbg. Erich Farthofer heutige Aussagen von VP-Hinterholzer.****

"Auch über den etwas törichten Streit, wer denn letztendlich die Arbeitsgruppe eingesetzt hat, wollen wir NÖ Sozialdemokraten uns nicht weiter verbreiten. Der diesbezügliche Schriftverkehr wird ebenso bei der kommenden Pressekonferenz präsentiert wie der zeitliche Ablauf des Meldungsprozederes der Natura 2000-Gebiete und auch jener zur Neuabgrenzung. Die ÖVP-Niederösterreich kann sich daher ihre Falschmeldungen sparen - sie widersprechen sogar den landesinternen Akten. VP-KO Schneebergers heutiger "Panikschuss" aus der Hüfte und VP-Hinterholzers ahnungsloses Geplauder ist jedenfalls nicht dazu angetan, das Vertrauen an eine konstruktive Mitarbeit der Volkspartei in dieser Sache zu steigern", so LAbg. Erich Farthofer abschließend.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN