Gedenktafel für Antonio Salieri

Wien, (OTS) Eine Gedenktafel am Haus Göttweihergasse 1 in der Inneren Stadt erinnert seit heute an Antonio Salieri.
Kulturstadtrat Peter Marboe, der die Enthüllung der Tafel
gemeinsam mit Bezirksvorsteher Richard Schmitz vornahm, wies auf
die Bedeutung Salieris im Wiener Musikleben seiner Zeit hin. Dem großen Musiker Salieri sei freilich das Genie Mozart gegenüber gestanden, der heute für die Musik dieser Ära stehe. Salieri habe auch Bedeutung als Vertreter der Internationalität des Wiener Kulturlebens, die Erinnerung an ihn soll auch für dieses Prinzip
in der Zukunft stehen.

Salieri, der 1750 in Legnano im Veneto geboren wurde , kam
1766 nach Wien und stieg hier zum Hofkompositeur, kaiserlichen Kapellmeister, auf. Er war einer der erfolgreichsten Opernkomponisten seiner Zeit, zu seinen Schülern zählten auch Schubert und Beethoven. Salieri starb 1825 in Wien, im Haus Göttweihergasse 1, an dem nun die Tafel an ihn erinnert. (Schluss) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK