150 Jahre Bezirkshauptmannschaft St. Pölten

"Ein Fest für Freunde" am 21. Mai

St.Pölten (NLK) - Nur 12 Jahre nach dem 120-Jahr-Jubiläum feiert die Bezirkshauptmannschaft St. Pölten mit einem großen "Fest für Freunde" am Sonntag, 21. Mai, bereits ihr 150-Jahr-Jubiläum. Als Grund dafür nannte Bezirkshauptmann Dr. Josef Sodar heute den Umstand, dass man das neu adaptierte, generalsanierte Haus nicht mehr rechtzeitig zum 90-Jahr-Jubiläum der Eröffnung anno 1908 präsentieren konnte. Infolgedessen besann man sich auf das Jahr 1850, als die BH im Kronland Niederösterreich erstmals in Nachfolge der Kreisämter eingerichtet wurde, ehe diese Entscheidung aus politischen Gründen zum Teil wieder rückgängig gemacht und ein durchgehender Betrieb erst 1868 wieder aufgenommen wurde.

Die Bezirkshauptmannschaft für den Verwaltungsbezirk St.Pölten-Land ist zuständig für eine Fläche von 1.121,32 Quadratkilometern mit 92.559 Einwohnern in 39 Gemeinden (davon vier Stadt- und 20 Marktgemeinden) bzw. 350 Katastralgemeinden. Die Verwaltungstätigkeit obliegt derzeit insgesamt 132 Bediensteten, der Bezirkshauptmann ist auch Dienstellenleiter von 141 NÖ Landeskindergärtnerinnen und Leiter der vorgesetzten Dienstbehörde aller Gendarmeriebeamten im Bezirk mit insgesamt 126 systematisierten Dienstposten. Sodar, seines Zeichens 19. Bezirkshauptmann in St. Pölten, ist zudem Vorsitzender des Kollegiums des Bezirksschulrates für 900 Lehrer an 69 Schulen.

Der Festakt am 21. Mai, an dem auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teilnehmen wird, beginnt um 9 Uhr. Neben einer Ausstellung alter Protokollbücher u.a. wird sich die Bezirksverwaltungsbehörde auch in ihren gegenwärtigen Facetten präsentieren, etwa mit Alkomat-und Computer-Führerschein-Tests oder als "Behörde online" im Internet. Ein Frühschoppen mit Freibier, kulinarische Genüsse, ein Zeichenwettbewerb der Schulen des Bezirkes, ein eigenes Kinderprogramm und die Ausstellung "Eckpfeiler" des Bildhauers Josef Kaiser runden das Programm ab.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK