Umkleidegarderoben für Hobbyläufer im Happel-Stadion

Wien, (OTS) Auf Initiative von Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska hat die Stadt dem großen Trend der Bevölkerung zum Laufsport nunmehr weiters Rechnung getragen:
"Versprochen gehalten" - "mit diesem neuen Sportzentrum kommen wir einem weiteren Wunsch vieler sportbegeisterter WienerInnen nach, betonte Grete Laska im Rahmen der Montag abend erfolgten
offiziellen Eröffnung des öffentlich zugänglichen Jogging-Center. Betreut wird dieses Zentrum vom LCC Wien, dem größten österreichischen Leichtathletikverein in den Sektoren C/D. Insgesamt stehen 65 Umkleide- und Duschmöglichkeiten für Damen sowie 138 für Herren während der gesamten Woche jeweils bis 21 Uhr zur Verfügung. Der Lauf- und Conditionsclub Wien hat ebenfalls
neue Räumlichkeiten bezogen.****

Die Sportstadträtin wies in ihrer Ansprache auf die Bedeutung des Laufsports in der Bundeshauptstadt hin und dass man mit dieser Installierung der Räumlichkeiten einen weiteren wertvollen Beitrag zum Aufwärtstrend beigetragen habe.

Zur baulichen Ausgestaltung hat das Sportamt 1,3 Millionen Schilling an Förderungen bereitgestellt.

Unter den zahlreichen Ehrengästen Bezirksvorsteher Gerhard Kubik und Sportamtsleiter Bereichsdirektor Dr. Ferdinand
Podkowicz.

Im Namen des LCC Wien dankte Präsident Dr. Peter Pfannl für diese große Unterstützung durch die Stadt, "womit die Spitzenposition, die Wien im Laufsport innehat, gefestigt und weiters ausgebaut wird." (Schluss) hof

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hans Hofstätter
Tel.: 98 100/319

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK