Hohe Landesauszeichnung für Fabio Luisi

Letztes Konzert als NTO-Chefdirigent

St.Pölten (NLK) - "Auf Wiedersehen und Auf Wiederhören Maestro Fabio Luisi!" als Abschiedswunsch von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und "Standing ovations" des Publikums: Im St.Pöltner Festspielhaus dirigierte Fabio Luisi gestern Abend sein letztes Konzert als Chefdirigent des NÖ Tonkünstlerorchesters (NTO). Der Landeshauptmann überreichte ihm eine der höchsten Landesauszeichnungen, das Silberne Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

Der hohe Orden sei nicht ein "Abschiedsgeschenk", sondern ein offizielles Dankeschön für ein erfolgreiches Wirken, betonte Pröll. Das NTO als musikalisches Aushängeschild des Landes habe in den letzten fünf Jahren unter Fabio Luisi enorm an Qualität und internationaler Reputation gewonnen. Die Triumphe, die es im In- und Ausland gefeiert hat, hätten auch den Ruf Niederösterreichs als Kulturland gemehrt. Landeshauptmann Pröll würdigte nicht nur den Künstler, sondern auch den Menschen Fabio Luisi: Kompromisslos, wenn es um die Musik geht, aber ansonsten charmant, umgänglich, liebenswert und ohne Starallüren. Pröll wünschte dem scheidenden Chefdirigenten viel Freude und Erfolg in seiner künftigen Aufgabe als Generalmusikdirektor an der Deutschen Oper Berlin, er hoffe aber auch, ihn noch oft als Gastdirigenten der NÖ Tonkünstler begrüßen zu können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK