Institutseröffnung im Kaiser-Franz-Josef-Spital

Wien, (OTS) Im Kaiser-Franz-Josef-Spital der Stadt Wien wurde in den letzten zwei Jahren für rund 190 Millionen Schilling ein hochmodernes Pathologisch - Bakteriologisches Institut - Vorstand Univ.Prof. Dr. Martin Klimpfinger - errichtet. Zentrale Aufgabe
des Institutes ist die Befundung von Präparaten zur Diagnose von Erkrankungen. Rund 75.000 solcher Befundungen und etwa 500 Obduktionen werden pro Jahr durchgeführt werden. In dem mit Technologie der letzten Generation ausgestatteten Institut besteht auch die Möglichkeit, in schwierigen Fällen Befundungen via Internet mit anderen Instituten gemeinsam durchzuführen.

Gesundheitsstadtrat Dr. Sepp Rieder
lädt Sie zur offiziellen Eröffnung
des neuen
Pathologisch Bakteriologischen Institutes
im Kaiser-Franz-Josef-Spital ein.

Bitte merken Sie vor:
Zeit: 11. Mai, 10.30 Uhr
Ort: Kaiser-Franz-Josef-Spital, 10., Kundratstraße 3
(Weg ist ausgeschildert)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

(Schluss) mmr/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
e-mail: martin.ritzmaier@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK