Michalitsch: Heizkesseltausch-Aktion des Landes ist voller Erfolg

Bereits 7.700 Förderungen genehmigt

St. Pölten (NÖI) - "Eine Initiative von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, den Tausch alter Heizkessel im Rahmen der Wohnbauförderung zu fördern, ist ein voller Erfolg. So wird seit Oktober 1998 der Erwerb neuer, umweltfreundlicherer Heizungsanlagen gefördert. Im Vorjahr erhielten 7.700 Wohnungsinhaber eine Förderung, das Land wendete dafür 86 Millionen Schilling auf. Heuer rechnet man mit 8.000 Bewilligungen und Kosten von 90 Millionen Schilling", erklärt LAbg. Martin Michalitsch. ****

Voraussetzung für die Förderung ist, dass die neue Anlage bereits in Betrieb ist. Gefördert werden zwischen 15 und 30 Prozent der Anschaffungskosten, die Förderung beträgt zwischen 10.000 und 40.000 Schilling. Die Unterstützung macht beispielsweise bei Hackschnitzelheizungen mit automatischer Brennstoffzufuhr bis zu 40.000 Schilling aus, bei Fernwärmeanschlüssen bis zu 20.000 Schilling und bei Gas- und Ölthermen bis zu 10.000 Schilling. Die Ansuchen der Förderung müssen mindestens sechs Monate nach Inbetriebnahme der Anlage eingereicht werden, so Michalitsch.

"Diese Förderung ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen im Sinne des Klimabündnisses. Darüber hinaus werden natürlich im Sinne des Umweltschutzes deutliche Energieeinsparungen und ökonomisch positive Auswirkungen erwartet", betont Michalitsch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI