Gesundheit/Soziales/Hohenems

Hohenems/Bregenz (VLK) - Voranschlag des Hohenemser Krankenhauses genehmigt

=

Auf Antrag von Gesundheits- und
Sozialreferent Landesrat Hans-Peter Bischof genehmigte die Vorarlberger Landesregierung kürzlich den Voranschlag 2000
samt Dienstpostenplan des Krankenhauses und der Chronischkrankenstation Hohenems. ****

Der erwartete Betriebsabgang des Krankenhauses weist bei Einnahmen in der Höhe 216,8 Millionen Schilling (15,7
Millionen Euro) und Ausgaben in der Höhe von 275,6 Millionen Schilling (20 Millionen Euro) rund 59 Millionen Schilling
(4,3 Millionen Euro) aus. Bei der Chronischkrankenstation
wurde der Voranschlag mit Ausgaben von 12,8 Millionen
Schilling (928.000 Euro), Einnahmen von 12,3 Millionen
Schilling (894.000 Euro) und einem sich daraus ergebenden
Abgang von 466.000 Schilling (34.000 Euro) genehmigt.

Das Krankenhaus Hohenems verfügt über 150 Betten. Im Jahr
1999 wurden 56.959 Pflegetage gezählt. Die durchschnittliche Verweildauer lag bei 4,99 Tagen. Das Krankenhaus war bei
47.446 Belagstagen zu 86,66 Prozent ausgelastet. Insgesamt
wurden 9.488 Patientinnen und Patienten aufgenommen, 499 neue Erdenbürger erblickten im Krankenhaus Hohenems das Licht der
Welt.

Die Chronischkrankenstation zählt über 20 Betten. Mit
7.151 Pflegetagen war die Station zu 97,96 Prozent
ausgelastet.
(ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL