FORMAT: CDU-Abgeordneter Nassauer: "Hoffe, daß Sanktionen bald beendet werden"

EVP-Trojka auf Fact-Finding-Mission in Österreich

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT übt der deutsche Europaparlaments-Abgeordnete Hartmut Nassauer schwere Kritik an den EU-Sanktionen gegenüber Österreich: "Ich hoffe, daß die sogenannten Sanktionen der EU 14 möglichst rasch beendet werden. Das halte ich im Interesse einer gedeihlichen Entwicklung in Europa und im Interesse der Arbeiten an der Regierungskonferenz für unabdingbar".

Nassauer war gemeinsam mit einem holländischen und einem belgischen EP-Abgeordneten vergangenen Donnerstag und Freitag in Wien, um unter anderem mit ÖVP-Obmann Wolfgang Schüssel und Außenmininisterin Benita Ferrero-Waldner zusammenzutreffen. Als Mitglied der Trojka der Europäischen Volkspartei (EVP) wird Nassauer am 6. Juni dem Vorstand der EVP einen Bericht über die Entwicklung in Österreich nach der Regierungsbildung von FPÖ und ÖVP vorlegen.

Die Komission war im Februar eingesetzt worden, nachdem Belgien einen Antrag auf ein Ausschlußverfahren gegen die ÖVP aus der EVP gefordert hatte. Über den Bericht selbst darf der deutsche CDU-Abgeordnete nichts sagen. Gegenüber FORMAT erklärt Nassauer aber:
"Ich hielte es auch für klug, wenn die EU 14 noch vor der neuen Präsidentschaft am 1. Juli eine Lösung fänden. Wenn die Franzosen an der Präsidentschaft sind, wird es zunächst einmal ungleich schwieriger werden."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Saskia Schwaiger:
TEl. 0676/335 08 12

FORMAT-Innenpolitik,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS