"profil": Prohaska: "Koncilia ist ein bösartiger Mensch"

Suspendierter Austria-Trainer ortet "Eifersucht" bei Sportdirektor Koncilia als Ursache für Hinauswurf Ð "Stronach ist absolut kein Fußballfachmann"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag
erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil"
kritisiert der suspendierte Trainer des Fußballklubs
Austria Wien sowohl Sprtdirektor Friedl Koncilia als auch Hauptsponsor Frank Stronach ungewöhnlich scharf.
Prohaska: "Mir fällt kein anderer Begriff zu Koncilias
Verhalten ein: Er ist eifersüchtig."

Als Ursache für diese Eifersucht ortet Prohaska seine
eigenen sportlichen Trainer-Erfolge in der Vergangenheit
sowie das Fehlen solcher bei Koncilia. Prohaska: "Koncilia
ist weder verantwortlich noch kompetent. Ich bin seit elf
Jahren Trainer, war zweimal mit der Austria Meister; er
hat halt zur gleichen Zeit ein bisserl Trainer g"spielt. Bei
Wr. Neudorf, beim ÖFB, in Japan und kurzfristig bei der
Austria."

Prohaska, der überzeugt ist, dass er im vergangenen Jahr
nur gegen den Widerstand von Koncilia Austria-Trainer
geworden ist, sieht nach seiner Kündigung und
nachfolgenden Suspendierung keinerlei Gesprächsbasis
mit Austria-Sportdirektor Friedl Koncilia mehr. Prohaska
im "profil"-Interview: "Es wird nie mehr zwischen uns zu
einem Gespräch kommen. Koncilia ist ein bösartiger
Mensch."

Auch Austria-Hauptsponsor Frank Stronach, den
Prohaska während seiner zehnmonatigen Tätigkeit nur
zweimal getroffen hat, wird vom suspendierten Trainer
scharf attackiert. Prohaska im "profil"-Interview:
"Stronach ist absolut kein Fußbalfachmann. Diese
mangelnde Sachkenntnis sei der Hauptgrund für seinen
Hinauswurf. Prohaska: "Was mir widerfahren ist, hätte
auch Ernst Happel treffen können."

Ähnlich scharf urteilt der 83-fache Internationale über Ex-SPÖ-Generalsekretär Andreas Rudas, der als
Mitarbeiter von Frank Stronachs Magna-Konzern seit
kurzem für dessen Engagement bei Austria Wien operativ
zuständig ist. Prohaska: "In Wahrheit geht es ihm nicht
um die Austria, sondern einzig und allein um seinen Job
bei Stronachs Firma Magna."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel. 01/534 70 DW: 2501, 2502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS