Kirchschlag: Wieder Leben und Leiden von Jesus Christus

Seit 1932 wird die Passion szenisch dargestellt

St.Pölten (NLK) - An jedem Sonntag vom 28. Mai bis 15. Oktober ab 13.30 Uhr und an zwei Samstagen, 26. August und 23. September, ab 18.30 Uhr wird das Leben und Leiden von Jesus Christus in Kirchschlag in der Buckligen Welt szenisch dargestellt. Seit 1932 wird die Tradition hochgehalten, mit der übrigens alle Mitwirkenden - an die 300 Jugendliche und Erwachsene, dazu noch etwa 100 Kinder - sich verpflichten, ohne Entgelt mitzutun.

Das klimatisierte Passionsspielhaus wurde durch aufwendige Ergänzungen bei der Beleuchtung und der Bühnentechnik auf den neuesten Stand gebracht. Gute Sicht und hervorragende Akustik zeichnen das Haus aus. Heuer wurde der Text von Prof. Josef Neumair durch Ing. Rainer Holzbauer bearbeitet. Die neue Musik zum Spiel komponierte Herbert Pichler nach Texten von Josef Dirnbeck. Schriftliche Kartenbestellungen im Vorverkauf sind an Passionsspiele, 2860 Kirchschlag, Postfach 40, zu richten. Weiters:
http://www.kirchschlag.at, Telefon 02646/2243-14, Fax 02646/ 2243-10. Die Karten kosten von 100 bis 220 Schilling.

Kirchschlag in der Buckligen Welt bietet seinen Gästen auch sonst einige Sehenswürdigkeiten: eine schöne gotische Pfarrkirche, eine barocke Kreuzweganlage mit Halbreliefbildern aus Holz, eine Burgruine und das Heimatmuseum sind Beispiele.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK