VP-Gemeindevertreter im neuen Haus

Erfolgreicher Tag der offenen Tür

St.Pölten (NLK) - Top-Termin in den neuen Räumlichkeiten des NÖ Gemeindevertreterverbandes der ÖVP im 4. Stock in der Ferstlergasse 4 in der Landeshauptstadt St.Pölten: Der Verband hat gestern einen Monat nach seiner Übersiedlung von der Wiener Löwelstraße in die neuen Büroräume zu einem "Tag der offenen Tür" eingeladen. Präsident Bürgermeister Franz Rupp und Landesgeschäftsführer Hofrat Dr. Roman Häußl stellten den zahlreichen Gästen und Besuchern die neuen modernen Räume vor, von den Chefzimmern, Mitarbeiterbüros und Sitzungsräumen bis zur Registratur und zur modernsten Bürotechnik.

Die Übersiedlung Ende März/Anfang April war ein Einschnitt in der Geschichte des Verbandes. Als Folge der Hauptstadtgründung wurde nach 53 Jahren der traditionelle Standort Wien verlassen, der Neubeginn in St.Pölten erfolgt unter geänderten äußeren Voraussetzungen: Im zentralen Haus der NÖ Volkspartei sind nun alle Organisationen der Landes-ÖVP unter einem Dach vereint.

Der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg. Erstmals gewählte Bürgermeister der Volkspartei, weitere Gemeindevertreter und Verbandsfunktionäre aus dem ganzen Land waren ebenso erschienen wie Mitglieder der Landesregierung, so Landeshauptmannstellvertreter Dr. Hannes Bauer und mehrere Landesräte, VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger und weitere Mandatare aus Bund und Land. Namens der NÖ Volkspartei gratulierte Landesgeschäftsführerin Nationalratsabgeordnete Mag. Johanna Mikl-Leitner. Landtagspräsident Ing. Johann Penz überbrachte die Grüße und Glückwünsche des Landeshauptmannes. Der Einladung war auch die Spitze des SP-Gemeindevertreterverbandes mit Landesobmann Anton Koczur gefolgt.

Präsident Rupp und Landesgeschäftsführer Dr. Häußl zogen ein positives Resümee und freuten sich über das gute Besucherecho, verbunden mit einem positiven Zukunftsaspekt: Die moderne Bürotechnik und die großzügigen, hellen Räumlichkeiten sollten zusammen mit der Nähe zur Landesregierung und der nunmehrigen Unterbringung aller VP-Organisationen in einem Haus die Servicefunktion des Verbandes und seine Rolle als kommunale Interessenvertretung noch verstärken.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK