Ergebnissprung um 700 % bei der WASAG-CHEMIE AG ots Ad hoc-Service: WASAG-Chemie AG <DE0007757007>

Essen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Jahresüberschuß der WASAG-CHEMIE
AG hat sich im Geschäftsjahr 1999 auf 8,4 Mio DM nach 1,0 Mio DM im Vorjahr verachtfacht. Mit rund 4 Mio DM trug der Immobillienbereich erheblich zu dem guten Ergebnis bei. Auch der Konzernüberschuß hat sich um mehr als 5 Mio gegenüber dem Vorjahr auf jetzt 3,3 Mio DM verbessert (Vorjahr: -1,8 Mio DM). Hier schlug der Verlust der WASAGCHEMIE SYTHEN GmbH mit 3,2 Mio DM zu Buche.

Der Start in das Jahr 2000 ist ebenfalls gut gelungen. So weisen im ersten Quartal des laufenden Jahres alle WASAG-Tochtergesellschaften steigende operative Ergebnisverbesserungen gegenüber dem Vorjahr auf. Insbesondere auch der bisherige Problembereich Sprengstoffe am Standort Haltern schreibt durch den Alleinliefervertrag über Wettersprengstoffe für die Deutsche Steinkohle AG schwarze Zahlen. Insgesamt ist im WASAG-Konzern im Jahr 2000 mit einem um 50 % verbesserten Ergebnis zu rechnen.

Durch die guten Ergebnisse des Jahres 1999 hat sich die Eigenkapitalquote der AG auf 43 % erhöht. Aufgrund hoher Verlustvorträge aus der Vergangenheit werden alle Überschüsse ohne Steuerabzug thesauriert und für die weitere Expansion der Unternehmensgruppe genutzt. Für das Jahr 2000 ist im Konzern eine Verdreifachung der Investitionen geplant, um weiteres Wachstum bei Umsatz und Ergebnis sicherzustellen.

WASAG-CHEMIE

Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI