Dirnberger: Positiver Trend am NÖ Arbeitsmarkt hält an

9,7% weniger Arbeitslose und Höchststand an Beschäftigten

St. Pölten (NÖI) - "Der positive Trend am Arbeitsmarkt in NÖ hält an. Ende April waren in NÖ 9,7% weniger Arbeitslose vorgemerkt als im Vergleichsmonat des Vorjahres. In absoluten Zahlen waren im April um 3.245 Menschen weniger arbeitslos als vor einem Jahr. Insgesamt 520.414 Personen waren in Niederösterreich beschäftigt, um 5.517 oder 1,1 % mehr als im April 1999. Niederösterreich setzt damit einen weiteren Schritt zu einer Top-Ten-Region in Europa", freut sich LAbg. Alfred Dirnberger. ****

Als besonders erfreulich bezeichnete Dirnberger die Tatsache, daß niederösterreichweit die Jugend- und Frauenarbeitslosigkeit enorm gesunken ist. Die Arbeitslosigkeit unter den 15 - 25-Jährigen ist um 10,1% gesunken, bei der Frauenarbeitslosigkeit beträgt der Rückgang 12,5 %.

Der VP-Mandatar führt diese positive Bilanz nicht zuletzt auf die zahlreichen Beschäftigungs-Initiativen zurück, die Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gemeinsam mit Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop ins Leben gerufen hat. So zielt die NÖ Arbeitsmarktpolitik auf bestimmte, besonders gefährdete Zielgruppen ab. Rund 4.000 Jobs wurden durch die Pröll-Prokop-Jobinitiative geschaffen.

"Die gute Zusammenarbeit des Landes mit der Wirtschaft und dem AMS haben es ermöglicht, daß Niederösterreich im Beschäftigungsbereich die Nase vorne hat. Als VP Niederösterreich werden wir auch künftig eine konsequente Arbeitsmarktpolitik verfolgen", so Dirnberger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI