Natura 2000-Meldung trägt Gabmanns Unterschrift

Neuabgrenzung der Natura 2000-Gebiete auf einem guten Weg

St. Pölten, (SPI) - "Die von Wirtschaftslandesrat und NÖ-Wirtschaftsbundobmann Ernest Gabmann in einer heutigen Aussendung kritisierte "überzogene Schutzzonenregelung" trägt auch seine Unterschrift. Gabmann hat als Mitglied der Landesregierung sämtliche Nominierungen in den Jahren 1995 bis 1997 mitgetragen", kommentiert der Pressesprecher von Naturschutzreferent LHStv. Dr. Hannes Bauer, Andreas Fiala, heutige Aussagen von LR Gabmann zu Natura 2000.****

"Weiters ist darauf hinzuweisen, dass in der Kommission zur Neuüberarbeitung der Natura 2000-Gebiete ein Vertreter der Wirtschaftskammer Niederösterreich sitzt, der in alle Arbeiten und Zielsetzungen umfassend eingebunden ist. LHStv. Dr. Bauer ist aktiv -denn nur zwei Wochen nach seinem Amtsantritt hat er die Kommission ins Leben gerufen, die sofort darangegangen ist, die Meldung der NÖ Landesregierung, die übrigens alle VP-Regierungsmitglieder unterschrieben haben, zu überarbeiten. Viel einfacher wäre es jedenfalls gewesen, hätten die VP-Landesregierungmitglieder bereits früher ihre Fehlleistungen erkannt und geeignete Gegenmaßnahmen eingeleitet. Dies obliegt nun LHStv. Dr. Hannes Bauer, der sowohl den Interessen des Naturschutzes, als auch den Interessen der Wirtschaft, des Gewerbes, der Land- und Forstwirtschaft u.a. Rechnung tragen wird", so Fiala abschließend.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN