Demnächst on air: ÖBB-Fernsehspot mit Michail Gorbatschow als Hauptdarsteller - BILD (web)

Wien (OTS) - Der Bahnhof Floridsdorf erhielt gestern von einem besonders prominenten Fahrgast Besuch. Der große Reformer und ehemalige Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, nahm auf Einladung der ÖBB an den Dreharbeiten zu einem Werbespot teil. Der im neuen ÖBB-Design gestaltete Bahnhof Floridsdorf war Drehort für diesen neuen ÖBB-Image-Spot, der ab 10. Mai im Österreichischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Dank einer spontanen Idee von ÖBB-Generaldirektor Helmut Draxler, konnte mit Michail Gorbatschow ein idealer Imageträger für die Innovationsoffensive der ÖBB gefunden werden.

Helmut Draxler und Michail Gorbatschow haben weit mehr gemeinsam als die Funktion eines "Generals". Als Gorbatschow im März 1985 zum Generalsekretär der KPdSU und drei Jahre später zum Staatsoberhaupt der Sowjetunion gewählt wurde, trat er an, längst fällige Reformen zu entwickeln und umzusetzen. Er prägte wie kein anderer die Begriffe Perestroika und Glasnost - "Umbau / Neugestaltung" und "Offenheit", die nun bewusst in den neuen Imagespot der ÖBB einfließen. Generaldirektor Draxler zum Glücksgriff, der mit Michail Gorbatschows Mitwirkung am Werbespot gelang: "Es freut mich ganz besonders, den großen Staatsmann und Reformer so kurzfristig als perfekten Imageträger gewonnen zu haben. Durch sein Charisma und seinen pointierten Humor wurde der Dreh für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis. Zudem zeichnete sich Gorbatschow durch große Professionalität aus, sodass die Dreharbeiten um seine Person innerhalb eines Tages abgewickelt werden konnten."

Die Inhalte des aktuellen Imagespots sind in direktem Zusammenhang mit dem Wandel zu sehen, in dem sich die ÖBB derzeit befinden: Unter Generaldirektor Helmut Draxler begann eine breit angelegte Umstrukturierungs- und Innovationsoffensive. In den nächsten Jahren werden die ÖBB über 40 Mrd. Schilling in die Erneuerung der Bahn investieren und so die Zukunft des Unternehmens nachhaltig sichern.

Dazu zählen die Neugestaltung von österreichweit 43 Bahnhöfen und 50 Haltestellen im Rahmen der Bahnhofsoffensive ebenso wie die Anschaffung von 400 Taurus-Hochleistungsloks.

Michail Gorbatschow hat auch einen persönlichen Bezug zum umweltfreundlichen Verkehrsmittel Bahn. Als Präsident der internationalen Umweltschutzorganisation "Green Cross", ist ihm seine Mitwirkung am ÖBB-Spot willkommener Anlass, für das Bahnfahren zu werben.

Für die Umsetzung des aktuellen ÖBB-Fernsehspots zeichnet die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann verantwortlich. Die Regie führte der österreichische Erfolgsregisseur Xaver Schwarzenberger, der mit zahlreichen Filmproduktionen, darunter "Tafelspitz" (1992), "La Morte" (1996) und "Krambambuli" (1998) auf sich aufmerksam machte.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Viktoria Kickinger,
ÖBB-Kommunikation
Tel.: 01/58 00-32233

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS