Wieder 10 Prozent weniger Arbeitslose in NÖ

Zahl der offenen Stellen stieg um 21 Prozent

St.Pölten (NLK) - Der niederösterreichische Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter dynamisch: Ende April waren beim Arbeitsmarktservice NÖ 30.232 Arbeitslose vorgemerkt, um 3.245 oder 9,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Weiterhin kräftig steigt die Arbeitskräftenachfrage der niederösterreichischen Wirtschaft: 8.047 offene Stellen bedeuten gegenüber April 1999 ein Plus von 1.411 oder 21,3 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich um 5.517 oder 1,1 Prozent auf 520.414. Einziger "Wermutstropfen": Der Rückgang der Arbeitslosigkeit war diesmal österreichweit deutlich stärker als im Land unter der Enns. AMS-Experten meinen, Niederösterreich habe nach wie vor einen Nachholbedarf im Bereich der technologieintensiven Sachgüterproduktion.

Stark zurückgegangen ist die Arbeitslosigkeit im April gegenüber dem Vorjahr vor allem in den Berufsbereichen Metall/Elektro (10,9 Prozent), Handel (12,8 Prozent), Fremdenverkehr (16 Prozent) und Büro (10,3 Prozent).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180-

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK