Die Visudyne-Daten sind einer der Höhepunkte auf der Jahreskonferenz der Association for Research in Vision And Ophthalmology

Fort Lauderdale, Florida (ots-PRNewswire) - Auf der
Jahreskonferenz der Association for Research in Vision and Ophthalmology (ARVO) in Fort Lauderdale präsentierten Forscher die Ergebnisse klinischer Studien mit der Visudyne(TM) (Verteporfin)-Therapie für die Behandlung diverser Augenkrankheiten, darunter die altersbedingte makuläre Degeneration (AMD), die führende Ursache für die Erblindung von Menschen über 50 Jahren. Das ARVO-Treffen ist eine der bedeutenden internationalen jährlich stattfindenden Konferenzen zur Augenheilkunde.

Die Ergebnisse beinhalteten die Daten, die dazu geführt haben, dass die U.S. Food and Drug Administration (FDA) Visudyne am 12. April 2000 zur Behandlung von AMD-Patienten mit überwiegend klassischer subfoveolärer Choroidal Neovascularization (CNV-Aderhautgefäßneubildung) zugelassen hat.

"Die Zulassung von Visudyne stellte eine bedeutende Entwicklung bei der Behandlung von Netzhauterkrankungen dar," sagte Dr. Philip Rosenfeld, Netzhautspezialist am Bascom Palmer Eye Institute, Miami. "Vor der Zulassung von Visudyne standen für Patienten mit der nassen Form der AMD Behandlungsmethoden nur in beschränktem Umfang zur Verfügung."

Einige der während der diversen Arbeitssitzungen präsentierten Ergebnisse:

* Nach zweijähriger Behandlung wird bestätigt, dass die Visudyne-Therapie sicher und wirksam ist.

* Rund doppelt so viele Patienten mit überwiegend klassischer CNV, der aggressiveren Form, die mit der Visudyne-Therapie behandelt wurden, konnten nach 2 Jahren weniger als drei Zeilen oder 15 Buchstaben an der Standardsehtafel nicht erkennen - im Vergleich zu den mit Placebo behandelten Patienten (59,1% im Vergleich zu 31,3%).

* Die Patienten kamen im Zeitraum von zwei Jahren auf durchschnittlich 5,5 Behandlungen.

* Die Visudyne-Therapie war gut verträglich. Reaktionen an der Injektionsstelle und visuelle Störungen waren die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen.

* Lichtempfindlichkeitsreaktionen, die üblicherweise bei anderen Photosensibilisierern auftreten, traten nach Behandlungen mit Visudyne nur selten auf (0.6%). Dieses Ergebnis wurde bei den Patienten erreicht, denen geraten wurde, sich 48 Stunden lang nicht direktem Sonnenlicht und starkem Raumlicht auszusetzen.

* Frühe Erkennung und Behandlung sind entscheidend, da die weitere Analyse der Ergebnisse ergab, dass der überwiegende Anteil des Sehkraftverlustes bei mit Placebo behandelten Patienten in ersten Monaten auftrat. Patienten mit geringfügigeren Läsionen hatten im Durchschnitt bessere visuelle Ergebnisse.

* Visudyne wirkt sich auch vorteilhaft bei Augenerkrankungen aus, die eine Neugefäßbildung beinhalten, die über AMD hinausgeht. Positive Ergebnisse wurden bei der Visudyne-Behandlung von Patienten mit CNV erzielt, die durch pathologische Myopie verursacht wurde, eine degenerative Form der Kurzsichtigkeit, die bei Patienten auftritt, die älter als 30 sind. Vielversprechende Ergebnisse wurden bei Patienten mit dem okularen Histoplasmosesyndrom erzielt, einer Erkrankung, die durch eine Pilzinfektion des Netzhautbereichs verursacht wird.

"Die auf der Konferenz präsentierten Ergebnisse betätigen die Wirksamkeit der Visudyne-Therapie," sagte Dr. Mark Blumenkranz, Professor und Chairman of Ophthalmology an der Stanford University und Netzhautspezialist der Zweng Memorial Retinal Research Foundation in Menlo Park. "Die bei AMD festgestellten nachhaltigen positiven Ergebnisse und die anfänglichen positiven Ergebnisse bei Patienten mit CNV aufgrund pathologischer Myopie und okularer Histoplasmose machen Visudyne für den Netzhautspezialisten zu einem wichtigen Hilfsmittel im Kampf gegen die Erblindung."

Nach 12 Monaten wiesen die Patienten mit CNV aufgrund pathologischer Myopie, die mit der Visudyne-Therapie behandelt wurden, entscheidende Verbesserungen im Hinblick auf Sehschärfe, Kontrasterkennung, Läsionsumfang, Flüssigkeitsverlust und in anderen Bereichen auf. Insbesondere konnten 86,4% der Patienten, die mit der Visudyne-Therapie behandelt wurden, weniger als 3 Zeilen oder 15 Buchstaben auf der Standardsehtafel nicht erkennen - im Vergleich zu 66,7% der mit Placebo behandelten Patienten. Die an der Studie beteiligten Patienten, deren Durchschnittsalter 50 betrug, erhielten durchschnittlich 3,5 Behandlungen in den ersten 12 Monaten.

In einer Open Label-Sicherheitsstudie, an der 26 Patienten mit okularer Histoplasmose beteiligt waren, verbesserte sich die Sehschärfe ab Ausgangsbasis um durchschnittlich 1 Zeile auf der Standardsehtafel nach 6 Monaten, wobei 27% der Patienten eine Sehschärfenverbesserung von 3 Zeilen oder mehr verzeichneten. Die Sehschärfe nahm bei 88% der Patienten um weniger als 3 Zeilen ab. Zu dem Zeitpunkt verzeichneten 27% der Patienten eine Sehschärfenverbesserung von 3 Zeilen oder mehr, während bei lediglich 12% der Patienten eine Verschlechterung von 3 Zeilen oder mehr festzustellen war.

AMD und die Visudyne-Therapie
Die nasse AMD ist durch die Bildung abnormer Blutgefäße (Choroidal Neovascularization oder kurz CNV) charakterisiert, die sich auf dem zentralen Teil der Retina ausbreiten, genannt Macula'. Aus diesen Gefäßen tritt Flüssigkeit aus, was schließlich zu einem vernarbten Gewebe führt, das die zentrale Sehkraft zerstört. Die Visudyne-Therapie ist ein Behandlungsverfahren in zwei Schritten, das in einer Arztpraxis durchgeführt werden kann. Als erstes wird Visudyne intravenös in den Arm des Patienten gespritzt. Der Wirkstoff wird dann durch einen nicht-thermischen Laserstrahl ins Auge des Patienten aktiviert.

Visudyne wird gegen Augenkrankheiten gemeinsam entwickelt von der CIBA Vision Corporation, dem Augenheilbereich der Novartis AG, und QLT PhotoTherapeutics Inc. (Nasdaq: QLTI) (Toronto: QLT). CIBA Vision vermarktet das Produkt weltweit, während QLT für die Herstellung des Produktes verantwortlich ist.

Die Visudyne-Therapie ist geschützt durch eine Reihe US-amerikanischer und ausländischer Patente, die die Zusammensetzung des Wirkstoffes, die Rezeptur und die Herstellung und die Verwendungsmethode bei der Behandlung von AMD und anderen Krankheitszuständen abdecken.

Die Visudyne-Therapie erfordert den Einsatz eines speziell entwickelten Lasers, der nicht-thermisches 689 nm Licht von niedrigem Niveau erzeugt, das zur Aktivierung des Wirkstoffes notwendig ist. Diese Laser wurden von zwei der weltweit führenden Laser-Unternehmen entwickelt, der Coherent Inc. (Nasdaq:COHR) mit Sitz in Kalifornien und Zeiss Humphrey mit Sitz in Kalifornien.

CIBA Vision und QLT
CIBA Vision hat den weltweiten Hauptsitz in Atlanta, Georgia, USA. Die Firma ist global führend in der Forschung, Entwicklung und Herstellung von optischen und ophthalmischen Produkten und Services, einschließlich Kontaktlinsen und Pflegeprodukte dafür sowie ophthalmischer Chirurgieprodukte und pharmazeutischer Produkte für die Ophthalmiatrik. Die Produkte von CIBA Vision sind in mehr als 70 Ländern erhältlich. Für weitere Information besuchen Sie bitte die CIBA Vision Website unter www.cibavision.com.

CIBA Vision ist der Augenheilbereich der Novartis AG, weltweit führend in der Gesundheitsvorsorge mit Kerngeschäften in pharmazeutischen Produkten, Verbrauchergesundheit, Generika, Augenpflege und Tiergesundheit. 1999 erzielte die Novartis-Gruppe (einschließlich des Agribusiness) einen Umsatz von 32,5 Milliarden Schweizer Franken und investierte mehr als CHF 4,2 Milliarden in Forschung & Entwicklung. Mit dem Hauptsitz in Basel, Schweiz, beschäftigt Novartis etwa 82.400 Mitarbeiter und betreibt Geschäfte in über 140 Ländern in der ganzen Welt. Die Novartis-Gruppe kündigte kürzlich Pläne an, ihre Crop Protection- und Seeds-Sektoren auszugliedern und mit dem Agrochemikaliengeschäft von AstraZeneca in der zweiten Jahreshälfte 2000 zusammenzulegen.

QLT PhotoTherapeutics Inc. ist weltweit führend in der Entwicklung und Vermarktung von firmeneigenen pharmazeutischen Produkten für den Einsatz in der photodynamischen Therapie, ein aufstrebendes Gebiet der Medizin, die durch Licht aktivierte Wirkstoffe bei der Behandlung von Krankheiten verwendet. QLTs innovative Wissenschaft hat die photodynamische Therapie über die Behandlungsmethoden von diversen Krebsarten hinaus in Richtung bahnbrechender Behandlungsmethoden in der Augenheilkunde und Autoimmunkrankheiten entwickelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die QLT Website unter www.qltinc.com.

Visudyne(TM) ist ein Warenzeichen der Novartis AG.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von CIBA Vision unter www.cibavision.com oder die Visudyne Therapie-Website unter www.visudyne.com.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die QLT Website unter www.qltinc.com.

Die Aktien von QLT PhotoTherapeutics Inc. sind an den Börsen The Nasdaq Stock Market unter dem Handelssymbol "QLTI" und The Toronto Stock Exchange unter dem Handelssymbol "QLT" notiert.

Die oben aufgeführten Informationen enthalten zukunftsbezogene Aussagen, die bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften, die in solchen Aussagen implizit oder explizit enthalten sind, abweichen können. Zu solchen Faktoren gehören unter anderen Risiken in Verbindung mit der Vermarktung der Visudyne(TM)-Therapie, die Abhängigkeit von Unternehmensbeziehungen, Unsicherheiten bei der Herstellung, Unsicherheiten in der Preisgestaltung und der Aufwandsentschädigung, Unsicherheiten bezüglich klinischer Tests und der Produktentwicklung, die Unternehmensgeschichte bezüglich betrieblicher Verluste und Unsicherheiten im Hinblick auf die zukünftige Profitabilität, der Wettbewerb, das schnelle Wachstum, Unsicherheiten im Hinblick auf Patente und Eigentumsrechte, Forderungen bezüglich der Produkthaftung und Versicherung, keine Sicherheit über die behördliche Genehmigung, Regierungsauflagen, Unsicherheiten bei der Kapitalbeschaffung, Maßnahmen zur Abwehr der Firmenübernahme und Kursschwankungen im Aktienpreis sowie weitere Faktoren, alle gemäß der Beschreibung in der Annual Information Form des Unternehmens auf Formular 10-K.

ots Originaltext: CIBA Vision, QLT PhotoTherapeutics Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Hinweis an den verantwortlichen Redakteur: Außerhalb der USA, der Schweiz und Malta wird die Behandlung von nassem AMD mit der Visudyne-Therapie zur Zeit überprüft. Gegenwärtig sind nur Patienten für eine Behandlung anspruchsberechtigt, die folgende Kriterien erfüllen: Patienten, die zur Zeit an den von QLT und CIBA Vision geförderten klinischen Versuchen teilnehmen, oder Patienten in erweiterten Zulassungsprogrammen, die den lokalen Anforderungen in bestimmten anderen Ländern entsprechen. Patienten und Ärzte, die zusätzliche Informationen wünschen, können unsere Website unter www.visudyne.com besuchen oder unter 1-800-821-2450 anrufen.

Rückfragen bitte an:
Kristie Madara von CIBA Vision Corporate Communications,
Tel.: 678-415-3367 oder Fax: 678-415-3592,
oder Elayne Wandler oder Tamara Hicks, beide von QLT Corporate Communications, und Investor Relations, Tel.: 800-663-5486 oder 604-872-7881 oder Fax:604-873-0816

Website: http://www.qltinc.com

http://www.visudyne.com
http://www.cibavision.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE