Kultur/Sausgruber/Stemer

Achtung: Ergänzung zum VLK-Bildtext Nr. 133 BILD "Erneute Bestätigung für großen Vorarlberger Komponisten"

Bregenz (VLK) - ****

Mit der Uraufführung des Rondinos für
Orchester, das der Vorarlberger Komponist Herbert Willi als Auftragswerk des Landes Vorarlberg geschrieben hat, eröffnet
die Internationale Stiftung Mozarteum, der traditionsreichste Konzertveranstalter Salzburgs, am 28. September 2000 die Konzert-Saison 2000/2001. Landeshauptmann Herbert Sausgruber
und Landesrat Siegi Stemer zeigen sich "erfreut und stolz,
dass dieser bedeutende musikalische Botschafter Vorarlbergs
einen neuerlichen Beweis seines Könnes geliefert hat und
damit die Anerkennung wichtiger Kulturveranstalter findet".

Zu den zahlreichen Ehrungen, die Herbert Willi für sein
Schaffen erhalten hat, zählen das Österreichische Ehrenkreuz
für Wissenschaft und Kunst und das Große Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg. Landesrat Stemer, der den Komponisten als
Nachbar in der gemeinsamen Heimatgemeinde St. Anton im
Montafon sehr gut kennt, hebt hervor, "dass Herbert Willi
trotz seiner Erfolge der bescheidene, liebenswürdige und auf
seine Montafoner Heimat stolze Freund geblieben ist".

Nach der Uraufführung in Salzburg sind für das Rondino für Orchester bereits weitere Aufführungstermine an wichtigen musikalischen Schauplätzen fixiert: am 4. Mai 2001 an der berühmten Semperoper in Dresden und im Juni 2001 in Paris und
in Saarbrücken.

Rondino für Orchester: Aufführungen 2000/2001

Uraufführung:
28. September 2000 in Salzburg, Großer Saal des Mozarteums Abonnementkonzert der Internationalen Stiftung Mozarteum
Mozarteum Orchester Salzburg, Dirigent: Manfred Honeck

Deutsche Erstaufführung:
4. Mai 2001 in Dresden, Semperoper
Sächsische Staatskapelle
weitere Aufführungen am 5. und 6. Mai 2001

Französische Erstaufführung:
1. Juni 2001 in Paris
Orchestre Philharmonique de Radio France

weitere Aufführung:
2. Juni 2001 in Saarbrücken, Kongresshalle (Musikfestspiele
Saar)
Orchestre Philharmonique de Radio France
(gw/Wanko,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL