LUNACEK: ÖSTERREICH IN SACHEN ZIMBABWE OHNE ENGAGEMENT Grüne: Aussenministerin suchte bisher keinen Kontakt zur offiziellen Stellen - österreichische Wahlbeobachter gefordert

Wien (OTS) "Es ist im höchsten Masse verwunderlich, dass die österreichische Aussenministerin seit Ausbruch der Gewalttätigkeiten in Zimbabwe mit der Botschafterin dieses Landes keinen Kontakt aufgenommen hat. Zimbabwe gehört immerhin zu den wichtigsten Partnerländern der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Österreich hat mit Zimbabwe eine lange Tradition der Zusammenarbeit und daher auch die Verpflichtung, sich gerade jetzt politisch einzumischen und bei der Findung von Lösungen behilflich sein", erklärt die aussenpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek. "Die mangelnde Besorgnis der österreichischen Regierung ist angesichts des vielfältigen Engagements Österreichs und der im Land befindlichen ÖsterreicherInnen nur mehr unverständlich. Österreich sollte gerade jetzt rasch Wahlbeobachter für die spätestens im August stattfindenden Parlamentswahl nominieren und dies international öffentlich machen", fordert Lunacek, die die Eskalation der Gewalt zu tiefst bedauert. "Tatsache ist jedoch, dass die Landreform für Zimbabwe das drängendste Probleme ist, denn rund 70 Prozent des Bodens - rund ein Drittel davon brachliegend - sind bis heute in der Hand einer kleinen Minderheit. Das rechtfertigt jedoch nicht die illegalen Landnahmen, die massiven Gewalttätigkeiten sowie die eigenartige Haltung der Regierung Mugabe. Statt die Krise, die Mugabes Partei ZANU-PF politisch nützt, zu verschärfen, sollte Mugabe zur Eindämmung der Gewalt beitragen und den zaghaft begonnen Dialog zwischen den Farmern und den Landbesetzern massiv unterstützen", stellt die Abgeordnete Lunacek fest und fordert die Aussenministerin auf, rasch in einen direkten Dialog mit der Regierung Zimbabwes einzutreten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB