"300 Jahre Kunst, Kultur & Architektur in der Josefstadt"

Bezirksvorsteherin Margit Kostal stellt neues Josefstädter Bezirksbuch vor

Wien, (OTS) Bezirksvorsteherin Margit Kostal (ÖVP) präsentiert am Donnerstag, dem 4. Mai, um 16 Uhr, in den Sträusselsälen des Theaters in der Josefstadt in Wien 8., Josefstädter Straße 26, ein neues Bezirksbuch. Das anlässlich des 300-Jahre-Jubiläums des Bezirkes veröffentlichte Werk trägt den Titel "300 Jahre Kunst, Kultur und Architektur in der Josefstadt". Die Autorin des Buches, Elfriede M. Faber, ist auch Leiterin des Josefstädter Bezirksmuseums. Die Publikation erscheint im Verlag Holzhausen, die Bezirksvorsteherin fungiert als Herausgeberin. Bei der Buchpräsentation wird der Direktor des Theaters in der Josefstadt, Helmut Lohner, aus dem Werk vortragen.

Aus der Bezirkschronik

Im Jahre 1700 erwarb die Stadt Wien den Grundbesitz von Marchese Hippolyth Malaspina im Bereich der heutigen Lerchenfelder Straße, Josefstädter Straße und Florianigasse. Der historische Kaufvertrag kann als Gründungsurkunde der Josefstadt erachtet werden. Die Vorstadt wurde 1850 im Zuge der ersten
Stadterweiterung eingemeindet. Ihre Nummerierung als 8. Bezirk erhielt die Josefstadt im Jahre 1861. Der Name des an Fläche kleinsten Wiener Bezirkes erinnert an Kaiser Joseph I.. (Schluss) enz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK