Dirnberger: Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten ein Erfolg

Baugewerkschaft: Es muss Verbesserungen für Bauarbeiter geben

Wien (OTS) - Was den Sozialdemokraten über 30 Jahre Regierungsbeteiligung, auch nicht in der vom neuen SP-Vorsitzenden Gusenbauer so beschworenen Ära Kreisky, nicht gelungen ist, hat die neue Bundesregierung in nur wenigen Wochen verwirklicht: Die Angleichung der Rechte der Arbeiter an jene der Angestellten bei Krankheit. Es stünde den Sozialdemokraten gut an, diese Verbesserung nicht aus reinem Opportunismus schlecht zu machen, stellt heute AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger namens der ÖAAB-Fraktion fest. Der nächste Schritt muss nun die Verbesserung des Abfertigungrechts nach dem ÖAAB-Rucksackmodell sein.

Einen Appell zur Verbesserung der Lage der Bauarbeiter richteten anlässlich des heutigen 1. Mai der Stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz im ÖGB Richard Dragosits und AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger an Nationalrat und Bundesregierung:

- Kampf gegen die illegale Beschäftigung und Verhinderung von Sub-Sub-Auftragsweitergaben

- Leistungsdruck reduzieren - Gesundheit sichern durch kürzere Planungszeiten und längere Bauzeiten

- Keine Arbeit auf Abruf in der Holzindustrie

- Am Bau muss der Sonntag arbeitsfrei bleiben

- Gesunde Bauarbeiter durch Sicherheit am Arbeitsplatz

Dragosits: "In einer Zeit des immer härteren Wettbewerbs in der Bauwirtschaft geht es darum, dass die Interessen der Bauarbeiter nicht unter die Räder kommen. Gerade für Bauarbeiter muss es auch in Zukunft die Möglichkeit geben, krankheitsbedingt ohne Kürzungen in Frühpension zu gehen. Gemeinsam mit AK-Vizepräsident Dirnberger werden wir diese Anliegen in AK und ÖGB vorantreiben".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alfred Dirnberger, Tel. 0676-5375106

Richard Dragosits, Tel. 0664-3813487

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKD/OTS