Gericht genehmigt Vergleichsvereinbarung zwischen BCE und Nortel Networks

Montreal (ots-PRNewswire): Die Unternehmen BCE Inc. (TSE/NYSE:
BSE) und Nortel Networks (TSE/NYSE: NT) gaben bekannt, dass sie die Genehmigung des Obersten Gerichtshofs von Ontario zu einer Vergleichsvereinbarung erhalten haben, der zufolge BCE ungefähr 35 Prozent der Anteile an Nortel Networks an ihre Aktionäre verteilt.

Die Genehmigung des Gerichts zu der Vereinbarung folgt der Genehmigung, die die Aktionäre von BCE und Nortel Networks diese Woche erteilt haben. Die Unternehmen erwarten, dass die Vereinbarung am 1. Mai 2000 in Kraft tritt.

Im Ergebnis dieser Aktienzuteilung behalten die mehr als 500.000 Aktionäre von BCE ihre BCE-Aktien und erhalten für jede von ihnen gehaltene BCE-Stammaktie ungefähr 0,785 Stammaktien von Nortel Networks. Als Teil der Vergleichsvereinbarung wird Nortel Networks einen Split ihrer Aktien im Verhältnis von 2:1 vornehmen, was bedeutet, dass die Aktionäre von BCE für jede von ihnen gehaltene BCE-Aktie tatsächlich 1,57 Aktien von Nortel Networks erhalten.

Es folgen Daten, die beim Handel mit BCE-Aktien an der Börse von Toronto zu beachten sind:

1. Mai: Tag des Inkrafttretens der Vergleichsvereinbarung. Erstmalig wird BCE "when issued" ex Nortel Networks (TSE: BCE.W) gehandelt. Der Handel mit "normalen" BCE-Aktien einschließlich der Anteile an Nortel Networks (TSE: BCE) wird fortgesetzt.

2. Mai: Letzter Tag des Handels mit "normalen" BCE-Aktien (einschließlich des Werts von Nortel Networks) (x)

3. Mai: Erstmalig werden BCE-Aktien ausschließlich ex-Nortel Networks gehandelt (TSE: BCE).

5. Mai: Tag der Eintragung

8. Mai: Abrechnung der "when issued" gehandelten Aktien. Beginn des Versands der Aktien-Urkunden von Nortel Networks an die BCE-Aktionäre

Die Bearbeitung von Aufträgen an der Börse von Toronto erfordert drei Handelstage. Diejenigen Aktionäre, die in den Genuss der Nortel-Networks-Zuteilung kommen wollen, müssen daher BCE-Stammaktien bis spätestens zum 2. Mai kaufen.

Aktionäre aus den USA müssen bestimmte steuerliche Konsequenzen berücksichtigen, die sich nach US-Recht aus der Zuteilung der Nortel-Networks-Aktien ergeben. Die Entgegennahme von Nortel-Networks-Stammaktien durch Aktionäre von BCE, die Staatsbürger der USA sind, gilt für die Bundes-Einkommenssteuer der USA als steuerpflichtige Zuteilung und führt per 1. Mai, dem voraussichtlichen Tag des Inkrafttretens der Vergleichsvereinbarung, zu einer steuerpflichtigen Ausschüttung, die in etwa dem fairen Marktwert der erhaltenen neuen Stammaktien von Nortel Networks entspricht. BCE rät seinen US-amerikanischen Aktionären dringend, von ihren Steuer- und/oder Finanzberatern weitere Informationen einzuholen.

BCE ist Kanadas größtes Kommunikationsunternehmen. Im Rahmen seiner Tätigkeit im Bereich der Kommunikationsdienstleistungen versorgt BCE Privat- und Geschäftskunden in Kanada mit Produkten und Anwendungen der drahtlosen und drahtgebundenen Kommunikation sowie der Satelliten-Kommunikation, mit Direkt-TV-Dienstleistungen, Sachverstand im Bereich der Systemintegration, E-Commerce-Lösungen, Internet-Zugängen und Hochgeschwindigkeits-Datentransferdiensten sowie Verzeichnissen. Im Ausland erbringt BCE über die Beteiligungsgesellschaften von Bell Canada International Kommunikationsdienstleistungen für fast 6 Millionen Kunden in Asien und Lateinamerika. International ist BCE weiterhin stark durch Teleglobe, einen internationalen Telekommunikationsbetreiber präsent. Die Aktien von BCE sind in Kanada, den Vereinigten Staaten und Europa gelistet.

Hinweis:

Gewisse Äußerungen in dieser Presseerklärung, die Absichten, Erwartungen und Voraussagen von BCE beschreiben, sind in die Zukunft gerichtet und mit erheblichen Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die hier vorausgesagten Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Die Faktoren, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse oder Ereignisse von den aktuellen Erwartungen abweichen, umfassen u. a. das Risiko, dass die Vergleichsvereinbarung auf Grund der nicht oder nicht rechtzeitig erteilten Genehmigung zu einer solchen Vergleichsvereinbarung der zuständigen Gerichte, der Aufsichtsbehörden oder anderer interessierter Parteien nicht am 1. Mai 2000 in Kraft tritt. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren finden Sie im Antrags- und gemeinsamen Rundschreiben von BCE und Nortel Networks über die Ergebnisse des Vergleichs, das nach Formular 6-K bei der Börsenaufsichtsbehörde der Vereinigten Staaten hinterlegt wurde. BCE hat nicht die Absicht und lehnt jede Verantwortung dafür ab, derartige vorausschauende Erklärungen auf Grund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

ots-Originaltext: BCE
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Don Doucette, Firmen-Beziehungen: +1 (514) 786-3924,
E-Mail: www.bce.ca; Maarika Paul,
Investor-Relations: +1 (514) 870 2488

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01