Gemeinden/Finanzen/Sausgruber

Getränkesteuerausfall: Bedarfszuweisungen für Gemeinden LH Sausgruber und Gemeindeverbands-Präsident Berchtold vereinbarten Soforthilfe

Bregenz (VLK) - Vorarlbergs Gemeinden erhalten 68
Millionen Schilling (4,9 Millionen Euro) als Soforthilfe für
den Getränkesteuerausfall. Die Mittel werden in zwei Tranchen
- 40 Millionen sofort und 28 Millionen noch vor der
Sommerpause - aus Bedarfszuweisungen ausbezahlt. Diese
Vereinbarung haben Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Gemeindeverbands-Präsident Wilfried Berchtold heute, Freitag, getroffen. ****

"Damit sollen die im heurigen Jahr für die Gemeinden
äußerst schwerwiegenden Ausfälle zu einem großen Teil
abgefangen werden", so Landeshauptmann Sausgruber. Diese
Lösung entspricht auch dem Wunsch von Gemeindeverbands-
Präsident Berchtold nach rascher Hilfe vor allem für die Tourismusgemeinden, die in dieser Wintersaison besonders hart betroffen sind.

Weiters kamen Sausgruber und Berchtold überein, dass eine Arbeitsgruppe eingesetzt wird, die Lösungsvorschläge für
weitere Übergangshilfen in den kommenden Jahren ausarbeiten
soll.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL