ots Ad hoc-Service: ADITRON AG <DE0007035107> Auf Wachstumskurs

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Neue ADITRON-Gruppe auf Wachstumskurs Guter Start im ersten Quartal 2000

Für die Mitte 1999 entstandene ADITRON-Gruppe, in der Rheinmetall seine Aktivitäten auf dem Gebietder industriellen Elektronik unter der Führung der ADITRON AG, Düsseldorf, zusammengefaßt hat, werden zur besseren Vergleichbarkeit die Zahlen für das gesamte Kalenderjahr wiedergegeben.

Der Umsatz der Aditron-Gruppe wurde in 1999 um 4,5% auf 686,1 Mio EUR (1998: 656,7 Mio EUR) gesteigert.

ADITRON ist in den Wachstumsmärkten der Automobilelektronik und der Kommunikationstechnik (Hirschmann und Preh) sowie in der Sicherheitstechnik (Heimann Systems) tätig. Mit der zum 1. Januar 2000 von der Rheinmetall DeTec AG erworbenen EMG EuroMarine Electronics ergänzt die ADITRON ihre elektronische Kompetenz darüber hinaus um den Bereich der zivilen Schiffselektronik.

Das stärkste Umsatzwachstum innerhalb der ADITRON-Gruppe erzielte 1999 Heimann Systems gefolgt von Hirschmann. Der Auslandsanteil am Umsatz erreichte im abgelaufenen Geschäftsjahr 56,4%.

Die Mitarbeiterzahl des ADITRON-Gruppe ging 1999 um 148 auf 5.570 Mitarbeiter (31. Dezember 1999) zurück. Mit dem Erwerb der EuroMarine Electronics beschäftigt die ADITRON-Gruppe derzeit 7.964 Mitarbeiter.

Die ADITRON-Gruppe erzielte in 1999 ein Ergebnis vor Ertragsteuern von 16,2 Mio EUR (1998: 19,6 Mio EUR), das aufgrund einmaliger Ergebnisbeiträge im Vorjahr eine verbesserte Ergebnisqualität zum Vorjahr widerspiegelt. Der Konzernjahresüberschuß in 1999 beträgt 11,8 Mio EUR.

Aufsichtsrat und Vorstand der ADITRON AG werden der Hauptversammlung der Gesellschaft am 14. Juni 2000 in Düsseldorf die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,37 EUR je nennwertlose Stückaktie vorschlagen. Damit erhalten die ehemaligen KIH-Aktionäre erstmals seit zwei Jahren wieder eine Dividende.

Die Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2000 verlief für die ADITRON-Gruppe in allen vier Geschäftsbereichen (EuroMarine Electronics, Hirschmann, Preh, Heimann Systems/PAT) positiv. Insgesamt konnte ein Umsatz von 250,3 Mio EUR erwirtschaftet werden. Dies entspricht nahezu dem guten Vorjahresniveau (255,7 Mio EUR), das seinerzeit wesentlich von der Abrechnung eines Großauftrages bei Heimann Systems geprägt wurde.

Der Auftragseingang übertraf mit 289,7 Mio EUR den vergleichbar gerechneten Vorjahreswert (einschließlich EuroMarine Electronics) um 13 %. Größere Einzelaufträge ließen den Auftragseingang bei Preh gegenüber dem Vorjahr um 38 % anwachsen. Sowohl Hirschmann als auch Heimann Systems verzeichneten im ersten Quartal ebenfalls um 15 %, bzw. 31% gestiegene Auftragseingänge. Der Auftragsbestand zum 31. März 2000 erreicht in der ADITRON-Gruppe 617,4 Mio EUR. Darin ist erstmals der Auftragsbestand der EuroMarine in Höhe von 377,6 Mio EUR enthalten, der neben Lieferungen für das laufende Geschäftsjahr auch langfristige, in die Jahre 2001 bis 2004 reichende Aufträge umfaßt.

Werner Engelhardt Aufsichtsrats-Chef von ADITRON

In seiner Sitzung am 28. April 2000 hat der Aufsichtsrat der ADITRON AG Dipl. rer. pol. Werner Engelhardt, 54, Vorsitzender der Geschäftsführung der Röchling Industrie Verwaltung GmbH, zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates der ADITRON AG gewählt.

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI