AK Analyse: Österreich EU-weit Nachzügler bei Arbeiterrechten

Benachteiligung von ArbeiterInnen bei Kündigung nur in 5 von 15 EU-Ländern

Wien (AK) - Nur in 5 von 15 EU-Ländern sind ArbeiterInnen bei Kündigung im Vergleich zu Angestellten schlechter gestellt, zeigt eine Analyse der AK ExpertInnen. Österreich trägt die rote Laterne gemeinsam mit Belgien, Dänemark, Griechenland und Italien. Wobei die Ungleicheit in Österreich in manchen Berufsgruppen extrem ist: Einem Maurer kann der Chef nach 10 Jahren Dienstzeit am Freitag sagen: "Am Montag brauchen Sie nicht mehr kommen." Bei vergleichbaren Angestellten beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate. Daran, kritisiert die AK, will die Regierung bei der angeblichen Umsetzung der Aktion Fairness nichts ändern. ****

Bei der Angleichung der Rechte von ArbeiterInnen an die Angestellten haben AK und ÖGB in den letzten Jahren viel erreicht. Dringend nötig wären gleiche Rechte in weiteren Punkten - außer bei der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall vor allem bei den Kündigungsfristen, bei unterschiedlich hohen Krankenversicherungsbeiträgen (Angestellte zahlen 6,8 Prozent, Arbeiterinnen 7,9 Prozent!) und bei so genannten Arbeitsverhinderungen - Angestellte haben einen garantierten gesetzlichen Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn sie selber oder mit ihren Kindern zum Arzt müssen oder einen Behördenweg haben, für ArbeiterInnen gilt das nur, wenn es im Kollektivvetrag geregelt ist.

Nicht zuletzt sind gleiche Rechte von ArbeiterInnen und Angestellten Europa-Standard, zeigt eine Analyse der AK ExpertInnen: Bereits in 9 von 15 EU-Ländern haben die beiden Gruppen überhaupt gleiche Rechte:
Und dann gibt es noch Länder wie Dänemark und Griechenland, wo es immerhin gleiche Rechte bei Krankheit gibt:

KRANKENENTGELT, KÜNDIGUNG: EU-VERGLEICH ARBEITER-ANGESTELLTE
- = Arbeiter schlechter gestellt; + = gleiche Rechte

Land Kündigungsfrist Krankenentgelt ...........................................................
Belgien - -........................................................... Dänemark* - + ........................................................... Deutschland** + + ...........................................................
Finnland + + ........................................................... Frankreich + + ........................................................... Großbritannien + + ........................................................... Griechenland - + ...........................................................
Italien - -...........................................................
Irland + + ........................................................... Luxemburg*** + -........................................................... Österreich - -...........................................................
Portugal + + ........................................................... Niederlande + + ...........................................................
Schweden + + ...........................................................
Spanien + + ...........................................................
*) Kündigungsfrist: Ang. 1-6 Monate, Arb. Unterschiedliche KV-Regelungen
**) Krankenentgelt: Ausnahme: Ang. Bei Wiedererkrankung besser gestellt
***) Krankenentgelt: Ang: Entgeltforzahlung; Arb: Kassenleistung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Peter Mitterhuber
Tel.: (01)501 65-2530

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW