Österreichweit fast 5,5 Millionen Kraftfahrzeuge

Niederösterreich stellt nahezu ein Viertel

St.Pölten (NLK) - Die Zunahme der Kraftfahrzeuge in Österreich hält nach wie vor ungebremst an. Laut Statistik Österreich gab es mit Ende 1999 in Österreich 5.470.948 angemeldete Kraftfahrzeuge, was gegenüber dem Vorjahr eine weitere Zunahme um 161.728 bedeutet. Im Vergleich dazu: Ende 1989 waren es 4.185.692, Ende 1979 sogar erst 3.319.766 Fahrzeuge.

Fast ein Viertel aller Kraftfahrzeuge (1.211.388 oder 22,14 Prozent) ist derzeit in Niederösterreich angemeldet, gegenüber Ende 1988 ein Plus von 33.672. Die meisten Fahrzeuge (87.032) sind im Bezirk Amstetten angemeldet, gefolgt vom Bezirk Baden mit 86.659 und vom Bezirk Mödling mit 79.545.

Der Löwenanteil an den insgesamt 1.211.388 Kraftfahrzeugen in Niederösterreich sind Personenkraftwagen (844.355), dazu kommen 132.597 Zugmaschinen (Traktoren, Sattelzugfahrzeuge und Motorkarren), 82.552 Motorfahrräder, 69.275 Lastkraftwagen, 58.877 Motorräder, 21.583 selbstfahrende Arbeitsmaschinen (Erntemaschinen, Baumaschinen, Mobilkräne etc.), 1.145 Kleinmotorräder und 1.004 Omnibusse.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Anteil an dieselbetriebenen Fahrzeugen. So haben von den insgesamt 844.355 angemeldeten Personenkraftwagen in Niederösterreich bereits 283.479 einen Dieselantrieb.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK