Postgewerkschaft: Wir bitten um Verständnis

Protestversammlung bei der Post

Wien (GPF/ÖGB). Mehr als 500 PersonalvertreterInnen aus ganz Österreich werden zur Betriebsinformationsversammlung für den Bereich Post AG der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) am Dienstag, den 25. April 2000, erwartet. Aus diesem Grund kann es in einzelnen Regionen zu Verzögerungen bei der Postzustellung kommen.++++

Obwohl alle Anstrengungen unternommen werden, damit es österreichweit zu keinen Einschränkungen des Postservice kommt, kann es in einzelnen Regionen Verzögerungen bei der Postzustellung geben. Bei dieser Informationsversammlung geht es um Arbeitsplätze und um soziale Rechte für die Beschäftigten. Die Postgewerkschaft und die Personalvertretung bitten daher um Verständnis und ersuchen um die Unterstützung für die Durchsetzung ihrer Forderungen. (ff)

ÖGB, 24. April 2000

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Franz Fischill
Tel. (01) 534 44/510 Dw. bzw. 0699/19420874
Fax.: (01) 533 52 93ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/GPF/ÖGB