ARBÖ: Wenn die Sonne blendet steigt die Unfallgefahr

Wien (ARBÖ) - Endlich sind sie da, die schönen sonnigen Frühlingstage, gerade rechtzeitig zu den Osterfeiertagen. Aber Achtung: Durch Sonnenblendung können Kraftfahrer Verkehrsschilder, andere Verkehrsteilnehmer oder Ampeln übersehen. Das Risiko, dass es dadurch zu einem Verkehrsunfall kommt, ist sehr groß. Der ARBÖ hat deshalb dazu einige wichtige Tipps zusammengestellt.

Jeder Autolenker, den schon einmal die Sonne die Sicht genommen hat, weiß um das unangenehme Gefühl sekundenlang "im Blindflug" unterwegs zu sein. Sekunden, die im schlimmsten Fall sogar ein Menschenleben kosten können.

* Das Nonplusultra ist selbstverständlich eine gute Sonnenbrille mit guten Brillengläsern vom Optiker.

* Klappen sie die Sonnenblende herunter.

* Reinigen sie ihre Windschutzscheibe regelmäßig mit einer Mischung aus Spiritus und Wasser.

* Fügen sie ihrer Scheibenreinigungsanlage Reinigungszusätze bei.

* Reinigen sie die Scheiben auch von innen. Vor allem Lenker, die
im Auto rauchen, sollten dies besonders oft tun, da das Nikotin im Rauch auf der Scheibe einen Schmutzfilm bildet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR