Klimabündnis-Gemeinde-Wettbewerb 2000

Einreichungen für Klimaschutz in der Landwirtschaft bis 31. August

St.Pölten (NLK) - Das Klimabündnis Österreich hat heuer den wichtigen Bereich der Landwirtschaft als Schwerpunkt gewählt und stellt auch den Klimabündnis-Gemeinde-Wettbewerb 2000 unter dieses Motto. Alle Gemeinden, Städte und Bundesländer Österreichs sind dabei bis zum Einsendeschluss am 31. August aufgefordert, gute Ideen, Aktionen, Maßnahmen und Projekte zu melden, die eine nachhaltige Landwirtschaft fördern und zum Klimaschutz in der Gemeinde beitragen.

Beispiele für Projekte sind etwa die Förderung von Biomasse-Nahwärme-Genossenschaften, die Nutzung heimischer Hölzer und nachwachsender Rohstoffe aus der Region, die Kompostierung und Nutzung biogener Abfälle in Biogasanlagen oder die bevorzugte Verwendung von Produkten aus biologischer Landwirtschaft und von Transfair-Produkten in der Gemeinde. Auch die Unterstützung von Bio-Wochenmärkten oder -Nahversorgern, Bioprodukten in Großküchen, Bio-Jausen in Schulen und Kindergärten oder Bio-Buffets bei Gemeindeveranstaltungen können sich gute Chancen ausrechnen.

Die Preisüberreichung findet im Rahmen des heurigen Klimabündnistreffens am 11. und 12. Oktober in Schwaz in Tirol statt. Die Preise werden von den Bündnispartnern der österreichischen Gemeinden aus dem Rio Alto Negro-Gebiet Amazoniens zur Verfügung gestellt und überreicht. Die Siegerprojekte werden im Rahmen von Pressekonferenzen, Kleinausstellungen und auf der Klimabündnis-Homepage im Internet österreichweit der Öffentlichkeit präsentiert.

Nähere Informationen und Anmeldung beim Klimabündnis Österreich in 1060 Wien, Mariahilferstraße 89/24, Telefonnummer 01/5815881, Fax 01/5815880 oder e-mail office@klimabuendnis.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK