Termin: PG zu erster Bürgerdiskussion zum Gesundheitswesen

Wien (OTS) - Wir erinnern nochmals an das Pressegespräch zur
ersten Bürgerdiskussion zur Zukunft des Gesundheitswesens unter dem Titel "Was darf Gesundheit kosten?" am Dienstag, den 25. April 2000 um 10 Uhr im Café Griensteidl in Wien.

Gesprächspartner:
Univ. Prof. Dr. Christoph Badelt, WU Wien
Dr. Ulrich H. Bode, Präsident der Pharmig
Univ. Prof. Dr. Michael Kunze, Inst. für Sozialmedizin der Uni Wien
Prof. Dr. Viktor Pickl, Wiener Patientenanwalt
Dr. Kurt Strnadt, Hauptabteilungsleiter Wissenschaft/ORF-Österreich 1

Die erste Bürgerdiskussion, organisiert von Wiener Patientenanwaltschaft und Pharmig in Kooperation mit dem ORF/Ö1, findet am 26. April 2000 um 18,30 Uhr im Wiener Palais Ferstl statt.

Wir würden uns freuen, Sie bei beiden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen! - Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Ihren Anruf bei der Pharmig-Pressestelle, Tel. 01-523 29 56 oder Ihr e-mail an pharmig-office@apanet.at

An dieser Stelle auch: frohe Ostern!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pharmig-Pressestelle
Ruth Mayrhofer
Tel. 01-523 29 56
e-mail: pharmig-office@apanet.at
oder
Wiener Patientenanwaltschaft
Tel. 01-587 12 04
e-mail: post@wpa.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHA/OTS