QUALCOMM kündigt Ergebnisse für das zweite Quartal an / Pro-forma-Gewinn pro Aktie: 0,26 US-Dollar / Pro-forma-Nettogewinn seit zweitem Quartal des Steuerjahres 1999 um 74% gestiegen

San Diego, (ots-PRNewswire) - QUALCOMM Incorporated (Nasdaq:QCOM) hat für das zweite Quartal des Steuerjahres 2000 Pro-forma-Erlöse (siehe Anmerkung unten) in Höhe von 649 Mio. US-Dollar bekanntgegeben, somit eine Steigerung um 16% im Vergleich zu 558 Mio. Dollar des Vorjahreszeitraums. Der Pro-forma-Gewinn je Aktie betrug im zweiten Quartal des Steuerjahres 2000 0,26 Dollar, was im Vergleich zu den 0,18 Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum eine Steigerung um 44% bedeutet. Der Pro-forma-Gewinn vor Steuern belief sich im zweiten Quartal des Steuerjahres 2000 auf 334 Mio. Dollar und stieg damit um 82% im Vergleich zu den 184 Mio. Dollar des Vorjahreszeitraums. Im gleichen Zeitraum wurde ein Pro-forma-Nettogewinn in Höhe von 207 Mio. Dollar erwirtschaftet, was im Vergleich zu den 119 Mio. Dollar des Vorjahreszeitraums eine Steigerung um 74% bedeutet.

"In diesem Quartal konnten wir den Verkauf unseres Telefon-Sektors an Kyocera erfolgreich abschließen. Weiterhin haben wir ein langwieriges Patentrechtsverfahren gegen Motorola zu unseren Gunsten belegen können, was zu einer Erweiterung der CDMA-Lizenz führte, die nun die QUALCOMM-Patente seit 1995 einschließt", erklärte Dr. Irwin M. Jacobs, Vorstandsvorsitzender und CEO von QUALCOMM Incorporated. "Die Erlöse im zweiten Quartal reflektierten die geringer ausgefallenen Lieferungen in unserem Chip-Segment. Wir meinen jedoch, dass die Industriebestände wieder auf normales Niveau zurückgekehrt sind, und wir erwarten eine starke zweite Hälfte mit Rekordlieferungen bei MSM-Chips."

Hinweis: Die Pro-forma-Resultate für die laufende Periode beinhalten nicht die mit der Akquisition verbundenen Kosten einschließlich 60 Mio. Dollar einmalige Abschreibung für angekaufte Fertigungstechnologie und 21 Mio. Dollar bei fortgeschriebener Amortisierung von Goodwill und anderen immateriellen Vermögensgegenständen, 50 Mio. Dollar für Verluste durch das boomende Telefongeschäft bei den Verbrauchern sowie 56 Mio. Dollar für Gebühren in Verbindung mit dem Verkauf, 12 Mio. Dollar für den Arbeitgeberanteil bei der Sozialversicherung auf die Ausübung steuerfreier Aktienoptionen, 267 Mio. Dollar erzielte Gewinne aus dem Verkauf börsenfähiger Wertpapiere und 3 Mio. Dollar neutrale Gebühren. Die Pro-forma-Resultate für den vorhergehenden Zeitraum beinhalten nicht die Resultate der boomenden Geschäfte und damit in Verbindung stehenden Gebühren. Die Pro-forma-Gewinne weichen von den gemäß den Grundsätzen ordnungsgemäßer Rechnungslegung ausgewiesenen Gewinnen ab, da sie diese Ausgabe- und Einnahmeposten nicht berücksichtigen.

"Wir freuen uns über die weltweit zunehmende Aufnahme von CDMA und das aufregende Potential zum drahtlosen Internetzugang. Unsere 1xHDR-Technologie, mit der Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 2,4 Mbps auf spektral-effiziente, kostengünstige Weise durch Verwendung der CDMA-Funkbandbreite erreicht werden, entwickelt sich in allen Tests, Versuchen und in der Chip-Entwicklung bis hin zur Kommerzialisierung rasend schnell und gut", meint Dr. Jacobs. "Wir arbeiten weiter an der Stärkung unserer Marktposition in den Segmenten Satelliten und Digitalmedien, wobei OmniTRACS ein gutes Wachstum verzeichnet, Globalstar sich kommerziell zu entwickeln beginnt, unsere letzte Version von Eudora mit Werbeunterstützung gut angenommen wird und das Digitalkino immer mehr Interessenten zu verzeichnen hat."

Die Pro-forma-Betriebsaufwendungen (Forschung & Entwicklung sowie Verkauf, Allgemeines und Verwaltung) für das zweite Quartal des Steuerjahres 2000 stiegen aufgrund zunehmender Initiativen bei den Chipsets und Systemsoftwareprodukten sowie den Anstrengungen bei der Weiterentwicklung hoher Datendurchsätze (HDR) auf 23% der Erlöse, wobei diese im letzten Jahresvergleichszeitraum bei 20% lagen.

Das Pro-forma-Betriebsergebnis als Prozentanteil der Erlöse stieg für das zweite Quartal des Steuerjahres 2000 von 34% im letzten Jahresvergleichszeitraum auf 42%.

Das Unternehmen schätzt seinen Pro-forma effektiven Jahreseinkommenssteuersatz für das Steuerjahr 2000 auf ca. 38% (Steuerjahr 1999: 35%).

Die ausgewiesenen Erlöse für das zweite Quartal des Steuerjahres 2000 betrugen 728 Mio. Dollar (Vorjahresvergleichszeitraum: 932 Mio. Dollar). Der ausgewiesene Gewinn je Aktie betrug im zweiten Quartal des Steuerjahres 0,25 Dollar, was im Vergleich zu dem Verlust von 0,07 Dollar je Aktie im Vorjahresvergleichszeitraum zu sehen ist. Der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug im zweiten Quartal des Steuerjahres 2000 399 Mio. Dollar, und der ausgewiesene Nettoerlös lag bei 200 Mio. Dollar; im Vergleich dazu gab es im Vorjahresvergleichszeitraum einen vorsteuerlichen Verlust von 66 Mio. Dollar und einen Nettoverlust von 43 Mio. Dollar.

Ausblick
Auf Grundlage der aktuellen Anzeichen und der starken Akzeptanz bei den neueren MSM-Chip-Modellen erwartet das Unternehmen, dass die MSM-Chip-Lieferungen im dritten Steuerquartal die Summe von 14,5 Mio. des ersten Steuerquartals übersteigen werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass sein Pro-forma-Gewinn je Aktie den derzeitigen übereinstimmenden Schätzungen der Analysten von 0,27 Dollar für das dritte Quartal des Steuerjahres 2000 entsprechen wird, was hauptsächlich auf die zu erwartende Steigerung der Erlöse und Gewinne bei Chipsets und Sytemsoftware zurückzuführen sein wird.

Zugänge und Beteiligungen
Im Laufe des Quartals erwarb QUALCOMM: 1) SnapTrack, einen der Führer bei der drahtlosen Positionsbestimmungstechnologie; 2) die Technologie-entwicklungsgruppe von Tellit, einem in Großbritannien beheimateten Unternehmen mit marktführenden Kenntnissen auf dem Gebiet der Entwicklung von HF-Handgeräten für den europäischen Markt; und 3) Within Technology, ein Unternehmen für Technologie- und Systemberatung mit Fachkenntnissen in Workgroup-Software, Schnittstellen-Design und Dokument-Annotationstechniken. Diese Akquisitionen wurden mit einem Wert von mehr als 1 Mrd. Dollar bewertet und sollen die Produktangebote von QUALCOMM in der Zukunft erheblich erweitern.

Das Unternehmen hat weiterhin seine Beteiligungsaktivitäten in andere Unternehmen verstärkt, um seine strategischen Interessen zu unterstützen. Hierzu zählen Neugründungen, die innovative drahtlose Datenanwendungen entwickelt haben oder gerade entwickeln, Risikofirmen, die in Neugründungen für drahtlose Internet-Anwendungen investieren und sie betreuen und Funkanbieter, mit denen die weltweite Verbreitung von CDMA- und HDR-Systemen gefördert wird.

Im Laufe des Quartals verbuchte das Unternehmen Gewinne von 267 Mio. Dollar vor Steuern durch den Verkauf einer Beteiligung im Portfolio. Das Unternehmen wird versuchen, seine starke Position in den Märkten für drahtlose Telefonie und Internet-Anwendungen zu nutzen, um den Wert seines strategischen Beteiligungsportfolios zu erhöhen. Diese Beteiligungen sollen den Markt für CDMA- und HDR-Produkte stärken und die zukünftigen Produktangebote des Unternehmens erweitern.

Cashflow
Die Barmittel, Baräquivalente und Beteiligungen von QUALCOMM beliefen sich am Ende des zweiten Quartals des Steuerjahres 2000 insgesamt auf ca. $ 2 Mrd., was eine Steigerung von $ 470 Mio. gegenüber dem ersten Quartal des Steuerjahres 2000 ausmacht. Die folgende Tabelle zeigt ausgewählte Cashflow-Daten für das zweite Quartal des Steuerjahres 2000 (in Mio. Dollar):

Ausgewählte Cashflow-Daten Summe

Gewinn vor Steuern, $250
Wertminderung und Tilgung

QCP-Verkauf an Kyocera und 360
dazugehörige Posten

Beteiligungsverkauf/ 294 Darlehensrückzahlung/Sonstiges

Nettobarzufluss 904

Beteiligungen und Investitionsausgaben(284)

Bankdarlehensspanne (124)

Geändertes Nettoumlaufvermögen (26)

Anschaffungswerte (434)

Generierte Nettokasse ohne Abzug $470

"Unsere verbesserten Betriebsmargen und die Schwerpunktsetzung auf die Verwaltung des Nettoumlaufvermögens haben einen erheblichen Cashflow generiert, und wir erwarten, dass sie das auch weiterhin tun, um attraktive neue Geschäftsideen im wachsenden CDMA- und Funkdatenmarkt zu finanzieren", erklärte Tony Thornley,
Executive Vice President und Chief Financial Officer von
QUALCOMM.

Pro-forma-Resultate der Geschäftsbereiche
Die folgenden Tabellen zeigen Pro-forma-Daten für die einzelnen Geschäftsbereiche im zweiten Quartal des Steuerjahres 2000 (in 1000ern):

Zweites Quartal - Steuerjahr 2000

Bereich QCT QTL QWS Abstimmungs- QUALCOMM

differenz-posten (1) total

Erlöse 279.187 167.652 188.300 13.615 648.754

Veränderung 6% 57% 5% N/A 16% ggüber Vorj.

Gewinn vor 89.976 150.422 83.041 10.136 333.575 Steuern

%-Anteil 32% 90% 44% N/A 51%
an Erlösen

Veränderung -17% 60% 226% N/A 82% ggüber Vorj.

Zweites Quartal - Steuerjahr 1999

Bereich QCT QTL QWS(2) Abstimmungs- QUALCOMM

differenz-posten (2) total

Erlöse 263.411 106.476 178.490 9.321 557.698

Gewinn vor 109.006 93.771 25.499 (44.522) 183.754 Steuern

%-Anteil an 41% 88% 14% N/A 33% Erlösen

Zurückliegende Pro-forma-Trenddaten finden Sie auf der Seite Investor Relations unter http://www.qualcomm.com .

(1) Abstimmungsdifferenzposten mit Bezug auf Erlöse umfassen hauptsächlich sonstige, nicht anzugebende Bereichserlöse abzüglich bereichsübergreifender Eliminierungen. Abstimmungsdifferenzposten mit Bezug auf Gewinne vor Steuern umfassen hauptsächlich nicht anzugebende Bereichsresultate, nicht zugeordnete Nettoinvestitionserlöse, Trust-Vorzugsaktien mit Umtauschrecht sowie die Eliminierung unternehmensübergreifender Gewinne.

(2) Die Erlöse und Gewinne vor Steuern von QWS für das zweite Quartal des Steuerjahres 1999 umfassen nicht die 24 Mio. Dollar und 50 Mio. Dollar an Erlösen und Verlusten vor Steuern in Bezug auf das Unternehmensgeschäft mit der terrestrischen CDMA Funkinfrastruktur, das im Mai 1999 an Ericsson verkauft wurde.

N/A - Nicht aussagekräftig

Hightlights bei den Geschäftsbereichen - zweites Quartal des Steuerjahres 2000

QUALCOMM CDMA Technologies (QCT)

- Verzeichnete am Ende des zweiten Quartals des Steuerjahres 2000 ein Verhältnis Auftragseingang zu Auftragsrechnungen von mehr als 1.

- Lieferte im zweiten Quartal des Steuerjahres mehr als 11 Mio. Telefon-Chips für Mobile Stationsmodems (MSM) weltweit an seine Kunden aus (im Vorjahreszeitraum: 9 Mio.). Es wird erwartet, dass die Lieferungen für das dritte Quartal des Steuerjahres 2000 die des ersten Quartals (14.5 Mio. Einheiten) übersteigen werden.

- Kündigte Partnerschaften mit Ericsson, Symbian, Microsoft und RF Micro Devices an, um die Entwicklung der nächsten Generation von CDMA-Produkten und Dienstleistungen voranzutreiben.

- Kündigte die Entwicklung der Anwendungs-Suite und Internetdienste Wireless Internet Launchpad an, welche auch fortschrittliche Multimedia-Konnektivität sowie Funktionen für Positionsbestimmung, Benutzerschnittstellen und Wechseldatenträger einschließen.

- Führte zwei neue Chipsets und die erste Systemsoftware ein, die Multimedia-Anwendungen unterstützt: Die MSM3300-Lösung für IS-95A/B und die MSM5100-Lösung für 3G CDMA 1xMC.

- Lieferte rechtzeitig Muster des MSM5000-Chipsets und der Systemsoftware für Handgeräte und die CSM5000-Lösung für Infrastruktur-Equipment. Diese Chips sind die ersten der Welt, die den Standard 3G CDMA 1xMC unterstützen.

QUALCOMM Technology Licensing (QTL)

- Lizenz- und Entwicklungsgebühren beliefen sich auf 168 Mio. Dollar. Im Vergleich zu 106 Mio. Dollar während des gleichen Vorjahreszeitraums bedeutet dies einen Zuwachs von 38% für das zweite Quartal 2000. Die Lizenzgebühren fielen im ersten Finanzquartal 2000 auf Grund saisonaler und anderer Faktoren, die sich in diesem Quartal auch auf die Chip-Industrie auswirkten, geringer aus. Für Lizenzgebühren wird ein Anstieg im dritten Finanzquartal erwartet. Die Lizenz-, Entwicklungs- und Nutzungsgebühren von Dritten beliefen sich im zweiten Quartal des Finanzjahres 2000 auf 149 Mio. Dollar.

- Die CDMA-Lizenz von Motorola wurde verlängert, um bestimmte, nach dem 3. Juli 1995 registrierte Patente abzudecken, einschließlich IS-95A/B, 1X MC, 1X Plus und 1Xtreme. Motorola erklärte sich bereit, QUALCOMM Lizenzgebühren in einer Höhe zu zahlen, wie sie in der Industrie für die Verwendung neu lizensierter Patente üblich sind.

- Die CDMA-Lizenz von Hitachi wurde verlängert, einschließlich einer Vorauszahlung von Lizenzgebühren in Höhe von mehreren Millionen Dollar sowie der Weiterzahlung von Lizenzgebühren, da Hitachi mit dem Verkauf von CDMA-Technik der dritten Generation beginnt.

QUALCOMM Wireless Systems (QWS)

- Die Rekordzahl von 16.460 OmniTRACS-Einheiten und zugehöriger Produkte wurde versandt; dies bedeutet einen Zuwachs von 54% im zweiten Quartal des Finanzjahres 2000 im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres und ergibt nunmehr eine Gesamtzahl von 335.000 Einheiten. Der internationale Versand von Einheiten stieg auf 5.400 oder um 124% im Vergleich zu 2.415 Einheiten im gleichen Quartal des Vorjahres. Zu den Kunden von QUALCOMM Wireless Business Solutions (QWES) gehören zurzeit 37 der Top 40 nationalen Speditionsunternehmen.

- Abschluss einer strategischen Allianz mit Wabtec Railway Electronics, einer Sparte der Wabtec Corporation, um die Vermarktung des OmniTRACS Mobile Information Management System für die Bahnbranche voranzutreiben.

- Beginn einer strategischen Beziehung mit Ryder System, Inc., einem weltweit führenden Unternehmen für Logistik- und Transportlösungen, das bis zu 10.000 OmniTRACS-Einheiten erwerben möchte.

- Die Gründung der eQ-COM wurde angekündigt; das Unternehmen bietet der europäischen Stückgutindustrie und anderen Unternehmen des Transportgewerbes Flottenmanagement-Lösungen auf der Basis der schnurlosen Kommunikation an. Außerdem wurde ein Vertrag mit Vodafone Airtouch über die Bereitstellung von Daten-Services für eQ-COM in ganz Europa unterschrieben.

- Eine Menge von insgesamt ca. 40.000 Globalstar-Telefonen wurde versandt.

- Die Fähigkeiten des Globalstar-Systems wurden vorgeführt, das den Anwendern über Internet-Zugang und Datenübertragung ermöglicht, mit den Netzwerken ihrer Unternehmen zu kommunizieren, das Internet zu nutzen und E-Mails zu senden und zu empfangen. Kommerzielle Feldversuche sind für Sommer 2000 angesetzt, gefolgt von einer stufenweisen Integration, die allen Globalstar Service-Providern zur Verfügung gestellt wird.

Sonstiges

- QUALCOMM Digital Media (QDM) kündigte einen Vertrag mit Eastman Kodak zur Zusammenarbeit bei Tests von Kerntechnologien für die Entwicklung eines digitalen high-quality Kinosystems an. Die Komprimierungs-, Verschlüsselungs- und Wasserzeichen-Techniken von QUALCOMM werden als Schlüsseltechnologien in Kodaks Prototyp eines digitalen Projektionssystems integriert.

- Eudora hat die neue Version der Eudora E-Mail-Software, Eudora 4.3, angekündigt; die Software bietet unentgeltliche E-Mail-Funktionen auf der Basis von Werbung.

- Innerhalb der ersten zwei Monate nach der Markteinführung wurden 500.000 Kopien der Eudora 4.3 E-Mail-Software heruntergeladen.

- Inzwischen wurden mehr als 100 Mio. Werbebilder an die Nutzer der Software versendet.

QUALCOMM Incorporated (www.qualcomm.com) ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Lieferung innovativer, digitaler schnurloser Kommunikationsprodukte und Dienstleistungen auf der Basis der unternehmenseigenen digitalen CDMA-Technologie. Die Hauptgeschäftsfelder des Unternehmens sind integrierte CDMA-Chipsets und System-Software, Technologielizenzen und satellitengestützte Systeme einschließlich OmniTRACS(R) und Teile des Globalstar(TM)-Systems. Das Unternehmen mit Sitz in San Diego, Kalifornien, wird im S&P 500 Index geführt und gehört zu den 1999er Fortune 500(R); die Aktien werden an der NASDAQ unter dem Kürzel QCOM gehandelt.

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen Informationen enthält dieser Pressetext vorausschauende Feststellungen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die tatsächliche Entwicklung kann aufgrund einer Reihe von Faktoren in bedeutendem Maße von der hierin beschriebenen abweichen; hierzu gehören unter anderem Risiken bei der Versorgung mit Komponenten, Risiken in Verbindung mit der Zahl der auf Lager gehaltenen Chips und der Fähigkeit, die Verkaufszahlen zu steigern, Risiken in Verbindung mit der Fähigkeit des Unternehmens, in zukünftigen Perioden den Analysteneinschätzungen gerecht zu werden, Risiken in Verbindung mit der Fähigkeit, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens aufrecht zu halten bzw. zu steigern, Risiken in Verbindung mit einer möglicherweise abnehmenden Wachstumsrate bei CDMA-Kunden, Risiken in Verbindung mit strategischen Investitionen, Akquisitionen oder dem Abstoßen von Beteiligungen, Risiken in Verbindung mit der Ausweitung und dem Betrieb von CDMA-Systemen, Risiken in Verbindung mit der Entwicklung, dem Einsatz und der kommerziellen Akzeptanz der sich entwickelnden Standards der CDMA-Technologie, Risiken in Verbindung mit Entwicklungen mit derzeitigen oder zukünftigen Rechtsstreitigkeiten, Risiken in Verbindung mit Außenständen und Leistungsgarantien, Risiken in Verbindung mit der zeitlichen Abstimmung und dem Erhalt von Lizenzgebühren und Gebühren aus anderen Rechten und schließlich Risiken in Verbindung mit internationalen Geschäftsaktivitäten, sowie alle anderen Risiken, die von Zeit zu Zeit in den SEC-Berichten des Unternehmens genannt werden (SEC - Securities and Exchange Commission = Börsenaufsichtsamt in den USA).

QUALCOMM, OmniTRACS und Eudora sind registrierte Warenzeichen der QUALCOMM Incorporated. MSM, CSM, iMSM und TruckMAIL sind Warenzeichen der QUALCOMM Incorporated. Globalstar ist ein Warenzeichen der Loral QUALCOMM Satellite Services, Incorporated. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.

ots Originaltext: QUALCOMM Incorporated
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Julie Cunningham, Senior Vice President,
Investor Relations der QUALCOMM Incorporated, Tel. 858-658-4224
Fax 858-651-9303, E-Mail: juliec@qualcomm.com
Website: http://www.qualcom.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE