Haider in NEWS: "Österreich muss sich Austritt aus der EU überlegen."

VORAUSMELDUNG NEWS 16/00 vom 20.4.00

Wien (OTS) - Jörg Haider greift im NEWS-Interview in der bisher schärfsten Form die EU ? bezüglich der Beitragszahlungen ? an:
"Österreich ist das einzige Land in der EU, das anständig ist. Jene, die korrupt sind, werden belohnt."

Haiders mögliches Ausstiegs-Szenario: "Es wäre zu prüfen, ob man mit der Einstellung der EU-Zahlungen nicht auch schon die EU-Mitgliedschaft zurücklegt."

In weit schärferer Form als seine Parteifreunde in der Regierung attackiert der scheidende FPÖ-Parteiobmann Jörg Haider die Europäische Gemeinschaft. Haider, wörtlich: "Die EU provoziert, dass sich erstmals ein Mitglied einen Austritt aus der EU überlegen muss." Ein mögliches Austritts-Szenario laut Haider: "Es wäre interessant zu prüfen, ob man mit der Einstellung der EU-Zahlungen nicht auch schon die Mitgliedschaft zurücklegt."

Haider orte in der Bevölkerung einen Stimmungsumschwung gegen die EU: "Die Leute sagen mittlerweile, wenn man dieses Land, das nichts gemacht hat, bestraft, dann ist es gescheiter, wenn wir gar nicht mehr dabei sind. Was haben wir denn überhaupt noch von der EU-Mitgliedschaft?" Österreich sei "das einzige Land, das anständig ist". Die anderen, die, so Haider, "korrupt sind, werden belohnt."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12 DW 103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS