Verwaltung/Sausgruber

LH Sausgruber: Mehr Bürgerservice auch in Wort und Schrift Pilotprojekt der Abteilung Wohnbauförderung

Bregenz (VLK) In der Wohnbauförderungsabteilung des Landes
wird derzeit im Rahmen eines Pilotprojektes der gesamte Schriftverkehr unter die Lupe genommen. Für Landeshauptmann
Herbert Sausgruber heißt die Devise dabei ganz klar: "Mehr Bürgerservice auch in Wort und Schrift". ****

Konkret geht es darum, die Korrespondenz auf die vier wesentlichen Kriterien eines guten Textes (Einfachheit,
Prägnanz, Gliederung und Freundlichkeit) zu durchleuchten. Landeshauptmann Sausgruber: "Wir verstehen die
Landesverwaltung als modernes Dienstleistungsunternehmen und
als Partner der Bürger. Daher ist es wichtig, in einem
angenehmen, zeitgemäßen und bürgernahen Stil zu schreiben.
Unsere Briefe müssen einerseits inhaltlich und rechtlich
präzise informieren, andererseits sollen sie aber auch verständlich und ansprechend sein. Ein zeitgemäßer
Schreibstil entspricht unserem Verständnis einer modernen Landesverwaltung."

Im Rahmen des mehrmonatigen Pilotprojektes werden deshalb gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Sprach-Richtlinien erarbeitet, um daraus dann einen durchgängigen
Stil für den Schriftverkehr zu entwickeln. Durch das Projekt
soll es schließlich zu einer verbesserten, übereinstimmenden Schreibkultur und Unternehmenskultur kommen. Sausgruber: "Wir erhoffen uns durch eine klarere, freundlichere und modernere
Sprache auch einen Fortschritt in Sachen Bürgernähe."

Die Idee dieser Aktion hat die Landesverwaltung aus der Wirtschaft übernommen: In vielen großen österreichischen Unternehmen laufen derzeit ebenfalls so genannte "Wording"-Projekte. Das gemeinsame Ziel dabei ist immer ist die
Schaffung einer modernen unverwechselbaren
Unternehmenssprache. Im Vergleich zu Werbung und Design, wo
ein einheitliches Erscheinungsbild für viele längst zur Selbstverständlichkeit gehört, steht in Europa das
entsprechende Sprachbewusstsein allerdings erst am Anfang der Entwicklung. In den USA hingegen haben praktisch alle
größeren Unternehmen und Organisationen so genannte Schreib-
Lern- und Schreib-Beratungszentren.
(so/pam,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20130Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL