ots Ad hoc-Service: Charles Vögele Holding AG <CH0006937772> Auf profitablen Wachstumskurs / Vögele erhöht Konzernergebnis um über 50 Prozent

Pfäffikon (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Charles Vögele Gruppe steigerte 1999 den Bruttoumsatz um 21 Prozent auf insgesamt 1,3 Milliarden Franken (0,8 Milliarden EUR) und baute ihre Marktposition in allen Ländern weiter aus. Der Betriebserfolg (EBIT) nahm um 20,5 Prozent auf 159 Millionen Franken (99 Millionen EUR) zu. Dank dem Mehr- umsatz und einer optimierten Finanzierung erhöhte sich das Konzernergebnis um 58,5 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Vögele sogar eine noch höhere prozentuale Umsatzsteigerung als 1999 und erneut ein gutes Ergebnis.

Trotz insgesamt stagnierenden Ausgaben für Bekleidung konnte Vögele auch 1999 in allen Ländern den Umsatz deutlich erhöhen und Marktanteile hinzugewinnen. Der Nettoumsatz erhöhte sich um 19,9 Prozent auf 1,2 Milliarden Franken (0,7 Milliarden EUR). Bei Vögele sind sowohl die Produktqualität als auch die Einkaufsatmosphäre und Beratung für das Preissegment überdurchschnittlich. Vögele hebt sich so - für die Kundinnen und Kunden klar wahrnehmbar - von den Mitbewerbern ab und entwickelte sich deshalb auch 1999 deutlich besser als der Textileinzelhandel insgesamt.

Wichtigster Absatzmarkt ist für Vögele nach wie vor die Schweiz, mit einem Anteil am Nettoumsatz von 47,2 Prozent. Aufgrund des hohen Wachstumstempos in Deutschland und Österreich, wo sich die Umsätze je um mehr als 20 Prozent erhöhten, und des 1999 erfolgten Markteintritts in Belgien und in den Nieder- landen, wird die Charles Vögele Gruppe immer mehr ihrem Anspruch gerecht, ein bedeutendes europäisches Unternehmen zu sein. Während in der Schweiz das Wachstum vor allem durch die Optimierung bestehender Standorte erzielt wurde, erhöhte sich die Zahl der Filialen in Deutschland per Saldo um 33 auf 205, in Österreich um 10 auf 88. Insgesamt erhöhte sich die Zahl der Filialen der Charles Vögele Gruppe im Geschäftsjahr 1999 um 72 auf 457, die Verkaufsfläche nahm um 26,8 Prozent zu.

Dank der paketweisen Übernahme von 27 Standorten konnte in Belgien und in den Niederlanden von Beginn weg die kritische Masse für einen effizienten Betrieb erreicht werden. In den Niederlanden betrieb Vögele am Ende des ersten Be- triebsjahres 23 Filialen, in Belgien 8 Filialen. Das Betriebsergebnis wurde 1999 in diesen Ländern durch Markteintrittskosten belastet, doch sollte sich bereits für das laufende Geschäftsjahr ein ausgeglichenes Ergebnis erreichen lassen. Die erzielten Umsätze zeigen, dass sich das Vögele-Konzept auch auf diese Märkte - die als sehr kompetitiv gelten - übertragen lässt.

Das Betriebsergebnis (EBIT) der Charles Vögele Gruppe erhöhte sich 1999 um 20,5 Prozent auf 159 Millionen Franken (99 Millionen EUR). Der Börsengang im Juni 1999 führte zu einem Mittelzufluss von rund 110 Millionen Franken (68 Millionen EUR), wodurch die Darlehen erheblich reduziert und die verblei- benden zu verbesserten Konditionen refinanziert werden konnten. Das Konzern- ergebnis nahm um 58,5 Prozent auf 103 Millionen Franken (64 Millionen EUR) zu. Der Gewinn pro Aktie (unverwässert) erhöhte sich um 54,3 Prozent auf CHF 11,88 (7,42 EUR) pro Inhaberaktie. Die Eigenkapitalquote stieg von 18,3 Prozent 1998 auf 36,9 Prozent 1999. Seit dem Börsengang hat sich die Vögele- Aktie gegenüber den Indices SPI in Zürich und M-Dax in Frankfurt klar über- durchschnittlich entwickelt. Nachdem im Dezember 1999 der grösste Teil der bisher von Schroders Ventures Funds gehaltenen Anteile bei zahlreichen inter- nationalen Investoren platziert wurde, beträgt der Free Float der Vögele-Aktie heute über 88 Prozent.

Aufgrund des sehr guten Verlaufs des Geschäftsjahres 1999 beantragt der Ver- waltungsrat der Generalversammlung die Ausschüttung einer Dividende von CHF 3 (1,88 EUR) pro Inhaberaktie, womit die im Zuge des Börsengangs gemachten Zusagen bezüglich Ausschüttungspolitik eingelöst werden.

Nachdem das Internet bisher vor allem im business-to-business-Bereich und bei den Investor- und Media-Relations eingesetzt wurde, nutzt Vögele dieses Instrument nun auch für Marketing und Kundenbindung. Über die Adresse voegele-mode.ch (bzw. .de, .at, .nl und .be) können Kundinnen und Kunden in allen fünf Ländern das jeweilige "Angebot der Woche" abonnieren und an attraktiven Verlosungen teilnehmen.

Ausgehend vom bearbeiteten Marktsegment, den qualitäts- und preisbewussten Familienhaushalten, schätzt Vögele das Marktpotential in der Schweiz auf 160 Filialen (133 per 31.12.1999), in Deutschland auf 800 Filialen (205), in Österreich auf 150 Filialen (88) und in den Niederlanden und in Belgien auf 240 Filialen (31). Vom geschätzten Marktpotential in diesen fünf Ländern hat Vögele insgesamt erst etwa ein Drittel ausgeschöpft. Für das Jahr 2000 plant Vögele per Saldo 120 zusätzliche Standorte zu eröffnen, womit sich die Zahl der Filialen auf über 570 erhöhen wird. Vögele rechnet damit, im laufenden Jahr das prozentuale Umsatzwachstum des Vorjahres sogar noch zu übertreffen und erneut ein gutes Ergebnis zu erreichen. Im ersten Quartal hat Vögele die Anzahl Filialen um 41 auf 498 erhöht In diesem Zeitraum nahm der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um über 30 % zu, wovon 9,5 % auf organisches Wachstum zurückzuführen sind.

Die Charles Vögele Holding AG ist an der Schweizer Börse SWX und an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker-Symbol VCH).

Die Generalversammlung findet am 31. Mai 2000 in Pfäffikon SZ statt. Die Halb- jahresumsätze werden am 20. Juli 2000 veröffentlicht.

Jahresbericht 1999

Schlüsselkennzahlen 1999 1998 Veränderung (Datenquellen: Konzernrechnungen in Mio. in Mio. in Mio. 1999 und 1998) EUR CHF CHF

Konsolidierter Bruttoumsatz 837 1'340 1'107 +21.0% Konsolidierter Nettoumsatz 741 1'186 989 +19.9% Bruttogewinn 402 644 525 +22.7% Bruttogewinn in % des Nettoumsatzes 54.3% 54.3% 53.1% EBITDA(1) 126 202 175 +15.4% EBIT(2) 99 159 132 +20.5% Konzernergebnis 64 103 65 +58.5% Bilanzsumme 651 1'045 939 +11.3%

Anzahl Verkaufsstandorte per Ende Jahr
457 385 +18.7% Verkaufsfläche per Ende Jahr in m2
349'755 275'729 +26.8% Nettoumsatz per m2 Verkaufsfläche in CHF
3'792 3'749 + 1.1% Anzahl MitarbeiterInnen per Ende Jahr (3)
5'900 4'763 +23.9% Anzahl Vollzeitstellen auf Jahresbasis (3)
3'854 3'332 +15.7% Nettoumsatz pro Personaleinheit in 1000 (3)
308 297 + 3.7%

Anzahl verkaufte Bekleidungsstücke in 1000
49'874 37'255 +33.9%

Sortimentsanteile in % - Damen 55% 55%
- Herren 33% 34%
- Kinder 12% 11%

(1) Betriebserfolg vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern
(2) Betriebserfolg vor Zinsen und Steuern
(3) ohne Lehrlinge

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI